Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

aktuelle Werte: Browser, Bildschirmauflösungen und Betriebssysteme (05.2012)

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Fachartikel
Proteus Direkt
Statements
Autorenliste
Messen & Termine
Vorträge, Seminare
& Workshops
Buch:
Jahrbuch
Energiewende 2014
Buch:
Hybridstrommarkt
Buch:
Netzpolitik &
Sicherheit
Buch:
Herausforderung
Energiewende 2013
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Websites und SEO
Fachbuch-
empfehlungen
Suche










aktuelle Werte: Browser, Bildschirmauflösungen und Betriebssysteme (05.2012)



Aktuellere Zahlen zu Bildschirmauflösungen finden Sie in diesem Artikel:
Top-Statistik: aktuelle Bildschirmauflösungen im März 2014



Seit längerem veröffentlichen wir regelmäßig Statistiken zu Marktanteilen der verschiedenen Browser, den verwendeten Betriebssystemen und gängigen Bildschirmauflösungen. Heute zeigen wir Ihnen die aktuellen Werte bis incl. Mai 2012 im Vergleich von verschiedenen Anbietern.

Wieder einmal werden auf verschiedenen Nachrichtenseiten und Blogs diverse Browser gefeiert, die angeblich den größten Marktanteil haben. Allerdings ist je nach Anbieter der Statistiken ein völlig anderes Bild gegeben. Als Websitebetreiber sollte man sich nicht auf eine einzige Aussage verlassen. Auch die Meldungen, dass der tot geglaubte IE6 derzeit unter 1% liegt, muss entsprechend relativiert werden. Beim Anbieter Webhits, der immerhin einige Zugriffe aufweisen kann, liegt der Anteil des IE6 immer noch bei 36 Prozent, wobei Webhits der einzige Anbieter ist, bei dem der IE6 noch auftaucht. Es scheint also trotzdem ratsam zu sein, die eigene Zielgruppe auch technisch im Auge zu behalten.

Die Grunddaten für nachstehende Diagramme:
Statistik-Anbieter, Datenbasis und Erläuterungen:
  • Webhits
    Basis der Auswertungen von Webhits sind ca. 20.0000 Internetseiten aus dem europäischen Raum. Es wurden pro Monat knapp 13 Mio. Zugriffe registriert.

  • statCounter
    berechnet die Statistikwerte auf Basis von ca. 3 Mio. Internetseiten weltweit mit insgesamt ca. 16 Milliarden Zugriffen.
    Im Diagramm stellen wir von statCounter die Werte für Deutschland, für Europa und für alle verfügbaren Daten dar.

  • browser-statistik.de
    verwendet ca. 360 Mitgliedsseiten mit insgesamt etwa 1.8 Mio. Zugriffen pro Monat als Datenbasis.

  • Proteus Solutions
    Wir haben zum Vergleich 10 unserer Kundenseiten mit insgesamt 160.000 Seitenaufrufen pro Monat als Datengrundlage verwendet.



Verteilung der verwendeten Browser

Proteus Solutions Statistik: Anteile Webbrowser Statistik Anbieter Mai 2012

Bei dieser Übersicht lässt sich kein genauer Sieger ermitteln; Microsoft, Google und Firefox teilen sich den weltweiten Markt. Es ist allerdings durchaus ein Unterschied welche Region für die Auswertung herangezogen wird bzw. welche Partnerseiten als Datengrundlage verwendet werden. Eindeutig hingegen ist immer noch das traurige Dasein von Opera und Safari.

Verteilung der Microsoft Betriebssysteme

Proteus Solutions Statistik: Verteilung der Microsoft Betriebssysteme Mai 2012

Bei der Verteilung der Betriebssysteme ist das Bild ähnlich. Windows 7 und XP dominieren nach wie vor den Markt, wobei sich Win7 in den letzten Monaten gut etablieren konnte. Vista ist nach wie vor praktisch eine Randgruppe. Auffällig, auch in Bezug auf die Browserdaten von Webhits ist der hohe XP-Anteil bei Webhits, die ja auch noch den IE6 in der Statistik führen. Scheinbar sind die User der Kundenseiten noch recht oft mit älteren Systeme ausgestattet oder es findet keine Filterung der Statistikdaten statt.

Betriebssysteme anderer Hersteller sind nur mit wenigen Prozentpunkten vertreten. Dabei liegen Apple Mac-User bei 4,6%, iPhone/iPad-User bei 3,5%, Android-User bei 2,3% und Linux-Glaubenskrieger mittlerweile bei noch 1%.

Verteilung der Bildschirmauflösungen

Die Übersicht der Bildschirmauflösungen wird in den letzten Monaten immer chaotischer, bedingt durch die Vielzahl mobiler Geräte, die mit hohen Auflösungen ausgestattet sind und den Wandel der Nutzer auf das Breitbildformat. Allein im Bereich "sonstige" sind über ein Duzend verschiedene Werte enthalten.

Proteus Solutions Statistik: Verteilung der Bildschirmaufloesungen Mai 2012

Der Wandel zum Breitbild (16:9) hat die 4:3-Formate deutlich abnehmen lassen. Trotzdem darf man diese Gruppe nicht als Randgruppe darstellen, da diese Auflösungen immer noch mit 30-50 Prozent vertreten sind (blau hinterlegter Bereich).

So wie bei den anderen Zahlen schon gesehen, wird auch bei der Bildschirmauflösung klar, das es viele Seitenbetreiber gibt, die wohl intern 16:9-Monitore verwenden und dann der Meinung sind, der Rest der Welt müsste das auch tun. Deshalb stoßen viele User auf Seiten mit horizontaler Bildlaufleiste, weil diese für Breitbildmonitore erstellt wurden.

Final wird auch deutlich, dass wir uns jetzt von der 800x600-Auflösung verabschieden können. Diese Werte tauchen in den meisten Statistiken gar nicht mehr auf.


____________
Weitere Artikel zum Thema finden Sie in unserem
Themen-Spezial: Statistik - Browser, Betriebssysteme, Bildschirmauflösungen




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.
Er ist zudem Gründungsmitglied der Energieblogger.



 Trackbacks (0):    Trackback-Adresse: h t t p://psrd.de/trackback/@954411

0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Bildschirmauflösungen | Browser | Betriebssysteme | Statistik

Schlagworte:

Statistik (127) | Browser (16) | Betriebssysteme (10) | Bildschirmauflösungen | Marktanteile (8) | Screen Resolution (4) | Reports




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954411







© by Proteus Solutions GbR 2015


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Meisenweg 5, 78549 Spaichingen
Tel: 07424-940013-70 oder 0800-50506055, Fax 07424-940013-77
Spam@proteus-solutions.de

91.20.27.222 - (30.03.2015 04:15:59)


 

verwandte Themen
18.9.14 | Artikel: 961916
ING-DiBa-Umfrage: Kontoführungs- und Geldautomatengebühren ärgern die Deutschen

Die Kontoführungsgebühr ist die unbeliebteste Bankgebühr der Deutschen. Auf die Frage «Welche Bankgebühren ärgern Sie am meisten?», nannten 38 Prozent die Kontoführungsgebühren.

2.2.15 | Artikel: 962347
Bücher von Self Publishing Autoren bei den Lesern beliebt

Immer mehr Autoren nutzen die Möglichkeit, digitale Texte und E-Books im Internet selbst zu veröffentlichen. Diese als Self Publishing bezeichnete Form des Publizierens ist bei vielen Lesern sehr beliebt …

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
3.7.14 | Artikel: 961691
BITKOM: Die Festplatte wandert ins Internet

Statt auf der Festplatte lagern Verbraucher ihre Daten zunehmend bei Online-Speicherdiensten. Mehr als jeder vierte Internetnutzer (27 Prozent) ab 14 Jahren verwendet Dienste wie Dropbox, Google Drive oder Microsoft OneDrive.

9.1.15 | Artikel: 962254
Stellungsnahme des CSUnet zu Vorratsdaten-Speicherung - #NoVDS

Der CSUnet erteilt den Forderungen zur Einführung der Vorratsdatenspeicherung aus Teilen der Union weiterhin eine klare Absage. Der barbarische Terroranschlag von Paris macht auf schreckliche Art und Weise deutlich …

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
27.8.14 | Artikel: 961864
GdP fordert neuen Anlauf für Vorratsdatenspeicherung

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert von der Bundesregierung einen neuen Anlauf für ein verfassungskonformes Gesetz zur sogenannten Vorratsdatenspeicherung.

6.10.14 | Artikel: 961962
Warum wir die Kreativität und damit die Zukunft verlieren

Malerei, Musik, Literatur. Alles Skills, die in der heutigen «Humanressourcengesellschaft» zwar angeblich noch vermittelt, aber nicht mehr wirklich wert geschätzt werden.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
20.11.14 | Artikel: 962086
Studie IT-Sicherheit 2015: Deutsche Unternehmen verstärken Maßnahmen gegen Wirtschaftsspionage

Die deutsche Wirtschaft hat der Wirtschaftsspionage den Kampf angesagt. 81 Prozent der Unternehmen verstärken die Maßnahmen, um sich vor Ausspähung zu schützen.

16.2.15 | Artikel: 962398
Peter Schaar: Mehr Transparenz im Geheimen!

Das vom Deutschen Bundestag im Sommer 2005 kurz vor Toresschluss mit Mehrheit der seinerzeitigen rot-grünen Koalition beschlossene Informationsfreiheitsgesetz enthält einen blinden Fleck: Die Geheimdienste.