Artikel mit dem Tag: Emissionshandel (49)
Hans-Josef Fell zum Emissionshandelsbetrug 
31.08.15  09:11 | (Artikel: 962980) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Hans-Josef Fell zum Emissionshandelsbetrug

Der Emissionshandel hat weltweit nichts Nennenswertes für den Klimaschutz bewirkt. Er hat durch das Prinzip, Emissionen zu erlauben, sogar die Klimakrise befördert. Viele Kohlekraftwerke und andere Emissionsquellen durften nach einer minimalen Reduzierung ihrer CO2-Emissionen mit dem Segen des Emissionshandels und unter Stärkung ihrer wirtschaftlichen Basis sogar weiter kräftig CO2 in die Luft pusten.

ganzen Artikel lesen ...




Hendricks: Jetzt bekommt der europäische Emissionshandel wieder eine Zukunft 
21.05.15  09:15 | (Artikel: 962694) | Kategorie: News-Artikel (e)

Hendricks: Jetzt bekommt der europäische Emissionshandel wieder eine Zukunft

Ratspräsidentschaft und Vertreter von EU-Parlament und EU-Kommission haben sich auf eine rasche Reform des EU-Emissionshandels verständigt. Die Einigung im sogenannten Trilog greift in weiten Teilen die Forderungen der Bundesregierung auf. EU-Parlament und Mitgliedstaaten müssen dem Verhandlungsergebnis nun noch offiziell zustimmen.

ganzen Artikel lesen ...




Höhn: Merkel muss Gabriel bei Braunkohle-Abgabe unterstützen 
19.05.15  08:30 | (Artikel: 962684) | Kategorie: News-Artikel (e)

Höhn: Merkel muss Gabriel bei Braunkohle-Abgabe unterstützen

Die Vorsitzende des Umweltausschusses, Bärbel Höhn, verlangt von Kanzlerin Merkel beim Petersberger Klimadialog eine klare Haltung zur geplanten Sonderabgabe für Braunkohle

ganzen Artikel lesen ...




Merkel für anspruchsvolle Klimaschutz-Ziele (Video) 
18.05.15  08:45 | (Artikel: 962683) | Kategorie: News-Artikel (e)

Merkel für anspruchsvolle Klimaschutz-Ziele (Video)

Bundeskanzlerin Angela Merkel will, dass der 6. Petersberger Klimadialog, der am Sonntag in Berlin begann, «ein gutes Signal» für die UN-Klimakonferenz in Paris sendet. Die UN-Konferenz habe die Aufgabe, «alle Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass 2020 ein verbindliches Klimaabkommen weltweit in Kraft treten kann», so Merkel in ihrem neuen Video-Podcast.

ganzen Artikel lesen ...




BDEW zur Einrichtung einer Marktstabilitätsreserve im EU-Emissionshandelssystem 
07.05.15  08:36 | (Artikel: 962655) | Kategorie: News-Artikel (e)

BDEW zur Einrichtung einer Marktstabilitätsreserve im EU-Emissionshandelssystem

In den Verhandlungen über die Einrichtung einer Marktstabilitätsreserve im EU-Emissionshandelssystem haben Europäisches Parlament, Ratspräsidentschaft und Kommission eine Einigung gefunden. Die Überführung überschüssiger Zertifikate in die Reserve soll ab dem 1. Januar 2019 beginnen. Hierzu erklärt Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW):

ganzen Artikel lesen ...




DUH: Union sabotiert deutsches Klimaschutzziel 
23.04.15  09:11 | (Artikel: 962613) | Kategorie: News-Artikel (e)

DUH: Union sabotiert deutsches Klimaschutzziel

DUH-Bundesgeschäftsführer Sascha Müller-Kraenner fordert die CDU/CSU auf, sich als Regierungsparteien klar zum Klimaziel der Bundesregierung zu bekennen

ganzen Artikel lesen ...




Wirtschaft drängt auf geordnete Energiewende 
26.03.15  10:02 | (Artikel: 962512) | Kategorie: News-Artikel (e)

Wirtschaft drängt auf geordnete Energiewende

Die Bundesregierung hat noch keine Entscheidung über das von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) am 21. März 2015 vorgelegte Eckpunktepapier «Strommarkt» getroffen. «Mit Erleichterung haben wir zur Kenntnis genommen, dass die Koalition die Entscheidung über das Eckpunkte-Papier vertagt hat», erklärte Wolfgang März, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Magdeburg.

ganzen Artikel lesen ...




Metallindustrie befürchtet neue Millionenbelastungen durch Emissionshandelsreform 
23.02.15  08:30 | (Artikel: 962409) | Kategorie: News-Artikel (e)

Metallindustrie befürchtet neue Millionenbelastungen durch Emissionshandelsreform

WVM-Präsident Oliver Bell befürchtet durch die Reform des Emissionshandels zusätzliche Millionenkosten für die Industrie. «Die aktuellen Pläne bedeuten die Einführung einer CO2-Steuer durch die Hintertür», kritisiert Bell zwei Tage vor der Abstimmung im EU-Umweltausschuss in Brüssel.

ganzen Artikel lesen ...




Fell: Weltklimarat sendet falsche Signale  
04.11.14  09:17 | (Artikel: 962044) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Weltklimarat sendet falsche Signale

Der Weltklimarat (IPCC) hatte bereits in der Vergangenheit die Geschwindigkeit der Auswirkungen der Klimaveränderungen unterschätzt. Mit seinen halbherzigen Maßnahmenvorschlägen trägt er selbst Verantwortung für die steilen Emissionssteigerungen der letzten beiden Jahrzehnte. Auch der 5. Sachstandsbericht bleibt in dieser Tradition.

ganzen Artikel lesen ...




Fell: Neue Analyse zeigt: Erneuerbare Energien tragen zu 50% zur CO2-Einsparung bei 
20.10.14  09:30 | (Artikel: 962006) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Neue Analyse zeigt: Erneuerbare Energien tragen zu 50% zur CO2-Einsparung bei

In letzter Zeit wurde oftmals behauptet, der Ausbau der Erneuerbaren Energien würde nicht effektiv zum Klimaschutz beitragen. Denn der CO2-Ausstoß Deutschlands ist im Jahre 2013 gestiegen. Eine völlig absurde Betrachtungsweise: Wie sollen sich denn weitgehend emissionsfreie Erneuerbare Energien negativ auf die CO2-Bilanz auswirken?

ganzen Artikel lesen ...




Günstiger Zeitpunkt für Subventionsrückzahlung 
02.09.14  08:30 | (Artikel: 961882) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Günstiger Zeitpunkt für Subventionsrückzahlung

Fast 400 Mrd. Euro hat der konventionelle Kraftwerkspark (Braun & Steinkohle) den Staatshaushalt bis zum Jahre 2012 gekostet. Die FOES Studie, welche auch Basis für die Zinsuhr der nuklear/fossilen Geldverbrennung gewesen ist, kennt 311 Mrd. Euro für Steinkohle und 87 Mrd. Euro für Braunkohle als Subvention in Form von Steuervergünstigungen, Finanzhilfen und Vergünstigungen.

ganzen Artikel lesen ...




Studie: CO2-Emissionen aus der Kohleverstromung in Deutschland 
25.03.14  10:00 | (Artikel: 961322) | Kategorie: News-Artikel (e)

Studie: CO2-Emissionen aus der Kohleverstromung in Deutschland

Im Jahr 2013 ist die Stromerzeugung aus Braun- und Steinkohle im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Zentraler Hintergrund ist, dass der Emissionshandel zurzeit nicht die notwendige Steuerungswirkung entfalten kann. Denn aktuell sind die Preise für Emissionsberechtigungen im EU ETS zu niedrig, um einen Brennstoffwechsel zwischen Braunkohle, Steinkohle und Erdgas herbeizuführen. Dafür würden bei aktuellen Brennstoffpreisen CO 2 -Preise von über 40 € / t CO2 benötigt.

ganzen Artikel lesen ...




Greenpeace: Erneuerbare Energien werden systematisch benachteiligt 
19.02.14  07:00 | (Artikel: 961226) | Kategorie: News-Artikel (e)

Greenpeace: Erneuerbare Energien werden systematisch benachteiligt

Der Ökostromanbieter Greenpeace Energy eG legt bei der Europäischen Kommission Einspruch gegen den verzerrten Wettbewerb am Strommarkt ein. Die erneuerbaren Energien werden systematisch benachteiligt, kritisiert die Energie-Genossenschaft in einer Stellungnahme zum laufenden Beihilfeverfahren der Europäischen Kommission

ganzen Artikel lesen ...




Integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept zur Anhörung freigegeben (Video) 
18.12.13  10:00 | (Artikel: 956257) | Kategorie: News-Artikel (e)

Integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept zur Anhörung freigegeben (Video)

Die Landesregierung hat in ihrer letzten Sitzung des Jahres den nach umfassender Bürger- und Öffentlichkeitsbeteiligung überarbeiteten Entwurf des Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes (IEKK) zur Verbändeanhörung freigegeben. In den Entwurf eingeflossen sind rund 250 Empfehlungen aus der vorgezogenen Bürger- und Öffentlichkeitsbeteiligung. Damit wurden knapp ein Viertel der insgesamt eingegangenen Kommentare und Anregungen positiv berücksichtigt.

ganzen Artikel lesen ...




Franz Alt: Große Koalition plant Eingriffe in die Ökostromförderung 
09.11.13  08:45 | (Artikel: 956107) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Franz Alt: Große Koalition plant Eingriffe in die Ökostromförderung

Die angehenden Berliner Groß-Koalitionäre planen heftige Eingriffe in die bisherige Ökostrom-Förderung wie in dieser Woche bekannt wurde. Der Entwurf eines Papiers für die schwarz-roten Koalitionsverhandlungen beginnt zwar mit der schönen Beschwörung: «Die Energiewende war und ist ein richtiger und notwendiger Schritt auf dem Weg in eine Industriegesellschaft, die dem Gedanken der Nachhaltigkeit und der Bewahrung der Schöpfung verpflichtet ist.» Aber danach kommt es umso dicker.

ganzen Artikel lesen ...




Minister Untersteller zur Debatte um die EEG-Umlage 
22.08.13  10:50 | (Artikel: 955873) | Kategorie: News-Artikel (e)

Minister Untersteller zur Debatte um die EEG-Umlage

Umweltminister Franz Untersteller hat die Aussage, wonach der weitere Ausbau von Photovoltaik- und Windkraftanlagen für den vermuteten Anstieg der EEG-Umlage hauptverantwortlich sei, als unsachliche Polemik bezeichnet: «Selbst wenn dieses Jahr keine einzige neue Photovoltaikanlage ans Netz gegangen wäre, würde die EEG-Umlage steigen.»

ganzen Artikel lesen ...




Strom an der Börse so günstig wie nie 
12.08.13  09:35 | (Artikel: 955827) | Kategorie: News-Artikel (e)

Strom an der Börse so günstig wie nie

Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller hat den historisch niedrigen Strompreis an der Börse am 09.08. als «eine Art Dumping-Preis jenseits normaler Markt- und Wettbewerbsmechanismen» bezeichnet.

ganzen Artikel lesen ...




BWE: Mit Braunkohle in die Energiewende? Glück auf! 
26.07.13  10:30 | (Artikel: 955784) | Kategorie: News-Artikel (e)

BWE: Mit Braunkohle in die Energiewende? Glück auf!

Der Bundesverband WindEnergie (BWE) sieht in dem verstärkten CO2-Ausstoß durch Kohlekraftwerke im ersten Halbjahr ein deutliches Alarm-Zeichen: «Wir brauchen einen verschärften Emissionshandel und ein Markt-Design, das Gas- statt Kohlekraftwerke fördert», so BWE-Präsidentin Sylvia Pilarsky-Grosch

ganzen Artikel lesen ...




AEE: Europäischer Emissionshandel droht als Klimaschutzinstrument zu versagen  
04.07.13  10:25 | (Artikel: 955714) | Kategorie: News-Artikel (e)

AEE: Europäischer Emissionshandel droht als Klimaschutzinstrument zu versagen

Die aktuelle Preisentwicklung im EU-Emissionshandel begünstigt die Stromerzeugung aus Kohle zu Lasten flexibler Gaskraftwerke. Das konterkariert die Klimaschutz- und Energiewende-Ziele der Bundesregierung. Ein aktuelles «Renews Kompakt» der Agentur für Erneuerbare Energien weist auf die Zusammenhänge zwischen hohen CO2-Preisen und einer erfolgreichen Energiewende hin.

ganzen Artikel lesen ...




BMU: Emissionshandel: Altmaier begrüßt Votum des EU-Parlaments  
04.07.13  09:13 | (Artikel: 955715) | Kategorie: News-Artikel (e)

BMU: Emissionshandel: Altmaier begrüßt Votum des EU-Parlaments

Bundesumweltminister Peter Altmaier hat die heutige Entscheidung es EU-Parlaments für die zeitweilige Verknappung der Zertifikate für den Ausstoß von Treibhausgasen begrüßt.

ganzen Artikel lesen ...




BDEW zur Abstimmung des EU-Parlaments zum Backloading 
04.07.13  07:17 | (Artikel: 955718) | Kategorie: News-Artikel (e)

BDEW zur Abstimmung des EU-Parlaments zum Backloading

«Es ist erfreulich, dass die Abgeordneten des Europäischen Parlaments für den Kompromissvorschlag zum Backloading gestimmt haben. Damit wird der Weg für eine umfassende Reform des Emissionshandels geebnet.» erklärte Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW).

ganzen Artikel lesen ...




Erneuter Appell an EU-Parlamentarier: Emissionshandel wiederbeleben – Backloading freigeben 
03.07.13  07:10 | (Artikel: 955709) | Kategorie: News-Artikel (e)

Erneuter Appell an EU-Parlamentarier: Emissionshandel wiederbeleben – Backloading freigeben

Vor der Abstimmung über eine kurzfristige Wiederbelebung des Emissionshandels appelliert der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) noch einmal an die Abgeordneten des Europäischen Parlamentes, dem Vorschlag der EU-Kommission zuzustimmen, 900 Millionen Emissionszertifikate für das Treibhausgas CO2 zunächst vom Markt zu nehmen.

ganzen Artikel lesen ...




VKU zum europäischen Emissionshandel: Ein Scheitern wäre fatal 
02.07.13  09:00 | (Artikel: 955703) | Kategorie: News-Artikel (e)

VKU zum europäischen Emissionshandel: Ein Scheitern wäre fatal

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) appelliert an die Vertreter im EU-Parlament, sich in der Abstimmung am Mittwoch für die verzögerte Auktionierung von Emissionserlaubnissen (Backloading) einzusetzen, damit der Emissionshandel wieder Lenkungseffekte erzielen kann. Die große Menge der im Markt befindlichen Verschmutzungsrechte ist verantwortlich für die niedrigen Preise pro emittierte Tonne CO2.

ganzen Artikel lesen ...




AEE: Europäischer Emissionshandel und Strommarkt 
02.07.13  06:33 | (Artikel: 955700) | Kategorie: News-Artikel (e)

AEE: Europäischer Emissionshandel und Strommarkt

Der Emissionshandel gilt theoretisch als marktwirtschaft­liches und kostengünstiges Instrument, um Investitionen in Klimaschutzmaßnahmen anzureizen. Zwar kann er spezifische Technologieförderinstrumente wie das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) nicht ersetzen, wohl aber sinnvoll ergänzen, um ambitionierte Klimaschutzziele zu erreichen.

ganzen Artikel lesen ...




Fell: Obama stellt Aktionsplan gegen Klimawandel vor 
27.06.13  08:55 | (Artikel: 955690) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Obama stellt Aktionsplan gegen Klimawandel vor

In seiner letzten Amtsperiode setzt US-Präsident Obama den Klimawandel nun endlich auf die Agenda der Regierung. Mit einem gestern veröffentlichten Climate Action Plan soll der Klimawandel politisch bekämpft werden.

ganzen Artikel lesen ...




Regierungschefs von Bund und Ländern müssen Vergünstigungen für Kohlekraftwerke stoppen  
13.06.13  06:20 | (Artikel: 955640) | Kategorie: News-Artikel (e)

Regierungschefs von Bund und Ländern müssen Vergünstigungen für Kohlekraftwerke stoppen

Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) fordert die Regierungen in Bund und Ländern auf, bei ihrem heutigen Spitzentreffen im Kanzleramt endlich konkrete Schritte gegen die finanzielle Begünstigung von Kohlekraftwerken zu unternehmen. «Die Regierungschefs haben bereits bei ihrem letzten Treffen am 21. März vereinbart, den europäischen Emissionshandel zeitnah zu stärken. Doch passiert ist seither nichts»

ganzen Artikel lesen ...




Fell: Energiewendeprojekte stehen auf der Kippe, aber Speicherprogramm kommt 
19.04.13  15:00 | (Artikel: 955434) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Energiewendeprojekte stehen auf der Kippe, aber Speicherprogramm kommt

Mit der Hiobsbotschaft aus Brüssel, dass es vorerst keine Reform des Emissionshandels geben wird, stirbt auch die Hoffnung, dass sich der schon klamme Energie- und Klimafonds (EKF) wieder füllen wird.

ganzen Artikel lesen ...




Fell: Ein schwarzer Tag für den europäischen Klimaschutz 
17.04.13  08:10 | (Artikel: 955411) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Ein schwarzer Tag für den europäischen Klimaschutz

Das Europäische Parlament hat heute mit den Stimmen der konservativen und liberalen Abgeordneten einen ersten Reformschritt des Emissionshandels abgelehnt. Der bestehende Überschuss von Emissionszertifikaten und der damit entstandene Preisverfall (Preis für ein Zertifikat heute: 4,67 Euro) sollte durch eine Verschiebung von Zertifikatsversteigerungen (Backloading) als erster Schritt für eine Entspannung sorgen. Diesen Vorschlag der EU-Kommission hat das Europäische Parlament heute abgelehnt.

ganzen Artikel lesen ...




Müller zum Backloading-Beschluss des Europäischen Parlaments: Chance verpasst 
17.04.13  06:30 | (Artikel: 955414) | Kategorie: News-Artikel (e)

Müller zum Backloading-Beschluss des Europäischen Parlaments: Chance verpasst

Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), erklärt zum heutigen Beschluss des Europäischen Parlaments zur Änderung der Emissionshandelsrichtlinie («Backloading»):

ganzen Artikel lesen ...




Untersteller: Ein Schritt zurück für Europa und den Klimaschutz 
17.04.13  06:20 | (Artikel: 955413) | Kategorie: News-Artikel (e)

Untersteller: Ein Schritt zurück für Europa und den Klimaschutz

Umweltminister Franz Untersteller hat das Ergebnis der Abstimmung des EU-Parlaments über die Reform des Emissionshandels als «herbe Enttäuschung und einen schmerzhaften Rückschlag für den Klimaschutz» bezeichnet. Das Parlament, sagte der Umweltminister, habe eine große Chance vertan: «Für das Klima, die Energiewirtschaft und für die Menschen in Europa.»

ganzen Artikel lesen ...




Energieintensive Industrien begrüßen Ablehnung von «backloading» durch das Europäische Parlament 
17.04.13  05:30 | (Artikel: 955410) | Kategorie: News-Artikel (e)

Energieintensive Industrien begrüßen Ablehnung von «backloading» durch das Europäische Parlament

Die Energieintensiven Industrien Deutschlands (EID) haben das Votum des Europäischen Parlaments gegen eine Herausnahme von Zertifikaten aus dem Emissionshandel begrüßt. EID-Sprecher und VCI-Hauptgeschäftsführer Dr. Utz Tillmann nannte die Ablehnung des sogenannten «backloading» eine gute Nachricht für den Standort Europa.

ganzen Artikel lesen ...




Rösler begrüßt EP-Entscheidung gegen Verknappung der Emissionszertifikate 
17.04.13  05:15 | (Artikel: 955409) | Kategorie: News-Artikel (e)

Rösler begrüßt EP-Entscheidung gegen Verknappung der Emissionszertifikate

Das Europäische Parlament hat heute den Vorschlag für eine Verknappung der Emissionszertifikate abgelehnt. Dazu erklärt Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler:

ganzen Artikel lesen ...




BUND: Ein schwarzer Tag für den Klimaschutz 
17.04.13  05:00 | (Artikel: 955408) | Kategorie: News-Artikel (e)

BUND: Ein schwarzer Tag für den Klimaschutz

Die Ablehnung des sogenannten «backloading»-Vorschlags zur Reform des CO2-Zertifikatehandels durch das Europäische Parlament kommentiert Tina Löffelsend, Klimaexpertin des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND):

ganzen Artikel lesen ...




BEE appelliert an EU-Parlamentarier: Emissionshandel wiederbeleben 
15.04.13  18:20 | (Artikel: 955404) | Kategorie: News-Artikel (e)

BEE appelliert an EU-Parlamentarier: Emissionshandel wiederbeleben

Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) appelliert an die Abgeordneten des Europäischen Parlamentes, morgen dem Vorschlag der EU-Kommission zuzustimmen, 900 Millionen Emissionszertifikate für das Treibhausgas CO2 zunächst vom Markt zu nehmen. Diese Maßnahme («Backloading») ist nach Ansicht des BEE ein erster wichtiger Schritt, um den europäischen Emissionshandel wiederzubeleben und so fairere Wettbewerbsbedingungen für Erneuerbare Energien zu schaffen.

ganzen Artikel lesen ...




Altmaier: Wir brauchen globalen Emissionshandel für weltweit wirksamen Klimaschutz 
12.04.13  16:45 | (Artikel: 955400) | Kategorie: News-Artikel (e)

Altmaier: Wir brauchen globalen Emissionshandel für weltweit wirksamen Klimaschutz

Ein globaler Kohlenstoffmarkt ist angesichts der weltweiten wirtschaftlichen Verflechtungen Voraussetzung, um weltweit wirksamen Klimaschutz zu betreiben. «Wir stehen vor der Aufgabe, die Wirkung des Emissionshandels auf ein völlig neues Niveau zu heben», betonte Bundesumweltminister Peter Altmaier auf einer internationalen Fachkonferenz zu Zukunft des weltweiten Emissionshandels in Berlin.

ganzen Artikel lesen ...




WWF: Emissionshandel wird zur Resterampe 
02.04.13  14:43 | (Artikel: 955353) | Kategorie: News-Artikel (e)

WWF: Emissionshandel wird zur Resterampe

Die EU-Kommission hat am Dienstag die aktuellen Daten zum europäischen Emissionshandel veröffentlicht. Im Vergleich zu 2011 sind die Treibhausgasemissionen noch einmal um 1,4 Prozent gesunken. Nach einer von WWF beauftragten Studie wird die Zertifikaten-Schwemme rund zwei Milliarden CO2-Zertifikaten in 2012 erreichen.

ganzen Artikel lesen ...




WAB: Die Windbranche bleibt nach dem Energiegipfel verunsichert 
22.03.13  06:30 | (Artikel: 955322) | Kategorie: News-Artikel (e)

WAB: Die Windbranche bleibt nach dem Energiegipfel verunsichert

Die Windenergie-Agentur WAB zeigt sich enttäuscht über die heutigen Ergebnisse des Energiegipfels. Nach Ansicht der WAB bleibt es weiterhin bei der Verunsicherung der Investoren. Damit drohe insbesondere bei der Offshore-Windenergie weiterhin die Fortsetzung des Auftragslochs. Die Pläne von Altmaier müssten nun vom Tisch, fordert die WAB.

ganzen Artikel lesen ...




NABU: Scheitern der Strompreisbremse kein Beinbruch für die Energiewende  
22.03.13  06:00 | (Artikel: 955321) | Kategorie: News-Artikel (e)

NABU: Scheitern der Strompreisbremse kein Beinbruch für die Energiewende

Anlässlich des heutigen Energiegipfels von Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten erklärt NABU-Präsident Olaf Tschimpke:

ganzen Artikel lesen ...




Fell: Röslers und Altmaiers Ausbaubremse gescheitert  
21.03.13  20:10 | (Artikel: 955320) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Röslers und Altmaiers Ausbaubremse gescheitert

Der rot-grüne Widerstand gegen die Vorschläge der Bundesminister Altmaier und Rösler hat gewirkt. Die von ihnen vorgeschlagene Ausbaubremse für Erneuerbare Energien wurde heute von den Ministerpräsidenten der Länder und Kanzlerin Merkel einkassiert. Damit sind Altmaier und Rösler mit ihren Vorschlägen gescheitert, den Ausbau der Erneuerbaren Energien auszubremsen oder ganz zu stoppen.

ganzen Artikel lesen ...




BDEW zum heutigen Energiegipfel: Energiewirtschaft enttäuscht von Ergebnissen 
21.03.13  18:20 | (Artikel: 955319) | Kategorie: News-Artikel (e)

BDEW zum heutigen Energiegipfel: Energiewirtschaft enttäuscht von Ergebnissen

«Bund und Länder sind ihrer Verantwortung nicht gerecht geworden, die weiter steigenden Gesamtkosten aus dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz zu dämpfen. Dies wäre aus Gründen der Akzeptanz für die Energiewende bedeutsam gewesen. Die Vertagung der weiteren Diskussionen in die nächsten Monate - statt konkrete Entscheidungen zu treffen - ist für die Energiewirtschaft nicht akzeptabel. Die Phase der Unsicherheit für Investoren, Verbraucher und Energiebranche wird damit weiter in die Länge gezogen anstatt zu einer verlässlichen Energiepolitik zurückzukehren.»

ganzen Artikel lesen ...




Eilmeldung: energiepolitisches Treffen in Berlin: Rechtssicherheit für Bestandsanlagen, sonst nur heiße Luft 
21.03.13  17:40 | (Artikel: 955318) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Eilmeldung: energiepolitisches Treffen in Berlin: Rechtssicherheit für Bestandsanlagen, sonst nur heiße Luft

Nach dem heutigen Energiegipfel in Berlin traten Bundeskanzlerin Angela Merkel, Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und Ministerpräsident Torsten Albig nach dem Gespräch der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefs der Länder zu einer Pressekonferenz zusammen: Rechtssicherheit für Bestandsanlagen zugesagt - Einigung beim Netzausbau - Wichtige Entscheidungen auf nächste Legislaturperiode vertagt

ganzen Artikel lesen ...




Altmaier: Deutschland beim Klimaschutz auf gutem Weg, aber nicht mit dem nötigen Tempo 
15.03.13  14:00 | (Artikel: 955287) | Kategorie: News-Artikel (e)

Altmaier: Deutschland beim Klimaschutz auf gutem Weg, aber nicht mit dem nötigen Tempo

Die Klimaschutzpolitik der Bundesregierung zeigt Wirkung – aber nicht genug. Bis zum Jahr 2020 sind auf der Grundlage der bisher beschlossenen Maßnahmen je nach Wirtschaftsentwicklung zwischen 33 und 35 Prozent Treibhausgasminderung zu erwarten. Ziel der Bundesregierung ist eine Minderung um 40 Prozent. «Die Zahlen zeigen: Wir sind zwar auf gutem Weg, aber nicht mit dem nötigen Tempo», sagte Bundesumweltminister Peter Altmaier.

ganzen Artikel lesen ...




Fell: Altmaier und Rösler ignorieren das Loch im Energie- und Klimafonds 
14.03.13  16:20 | (Artikel: 955281) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Altmaier und Rösler ignorieren das Loch im Energie- und Klimafonds

Der Energie- und Klimafonds (EKF) wurde 2010 zur «Finanzierung der beschleunigten Energiewende» eingerichtet und sollte eigentlich über den Emissionshandel und die Brennelementesteuer, also die Laufzeitverlängerung der AKW, jährlich drei Milliarden Euro einbringen. Das Geld ist für die Gebäudesanierung, Elektromobilität, Forschung und Entwicklung Erneuerbarer Energien den Klimaschutz und das neue Speicherprogramm gedacht. Durch den massiven Preisverfall im Emissionshandel und die ausfallende Brennelementesteuer, stehen den geplanten Ausgaben in Höhe von 2,4 Milliarden Euro (2014) nur 900 Millionen Euro Einnahmen aus dem Emissionshandel gegenüber.

ganzen Artikel lesen ...




Grillo (BDI) fordert von Politik Kurswechsel bei der Energiewende  
13.03.13  10:40 | (Artikel: 955275) | Kategorie: News-Artikel (e)

Grillo (BDI) fordert von Politik Kurswechsel bei der Energiewende

Zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende hat der BDI fünf Sofortmaßnahmen der Politik gefordert. Diese Kostenbremsen könnten Bund und Länder sofort betätigen, sagte BDI-Präsident Ulrich Grillo anlässlich der Abschlusspräsentation der Studienergebnisse der Kompetenzinitiative Energie in Berlin.

ganzen Artikel lesen ...




WWF zur Energiewende: Kanzlerin muss Weichen stellen 
08.03.13  13:00 | (Artikel: 955252) | Kategorie: News-Artikel (e)

WWF zur Energiewende: Kanzlerin muss Weichen stellen

Der WWF betrachtet die Entwicklungen der Energiewende mit großer Sorge. Die zuständigen Bundesminister Rösler und Altmaier können in zentralen Feldern keine Einigung erzielen und versuchen schon heute wichtige Zielsetzungen abzuschleifen. Das Eingreifen der Kanzlerin ist daher dringend erforderlich. Nach dem heutigen Energiegipfel mit der Bundeskanzlerin formuliert Eberhard Brandes, Vorstand des WWF Deutschlands, drei konkrete Forderungen zum Gelingen der Energiewende auf den zentralen Handlungsfeldern EU-Emissionshandel, Energieeffizienzrichtlinie und Förderung der erneuerbaren Energien.

ganzen Artikel lesen ...




Spekulanten zocken wieder auf Backloading Entscheidung – Preisschwankungen von bis zu 50% werden erwartet 
18.02.13  16:15 | (Artikel: 955170) | Kategorie: Proteus Fach-Artikel

Spekulanten zocken wieder auf Backloading Entscheidung – Preisschwankungen von bis zu 50% werden erwartet

Die heute beginnende 8. Kalenderwoche des Jahres 2013 wird die Woche der Wahrheit werden was den CO2-Preis für die nächsten Jahre betrifft. Ein offensichtlich bereits deutlich spekulativ erhöhter EUA wird im günstigsten Falle nach kurzem Aufflackern den Rückwartsgang einlegen und sich langsam wieder im Bereich der 5 Euro einpendeln. Ein Fachartikel von Michael Kroehnert.

ganzen Artikel lesen ...




BUND und «Sandbag» outen die zehn größten Profiteure des CO2-Emissionshandels.  
12.02.13  10:45 | (Artikel: 955144) | Kategorie: News-Artikel (e)

BUND und «Sandbag» outen die zehn größten Profiteure des CO2-Emissionshandels.

Der BUND und die britische Umweltschutzorganisation «Sandbag Climate Campaign» haben der Industrie vorgeworfen, die Kostenbelastungen durch den EU-Emissionshandel zu übertreiben. Tatsächlich hätten Industrieunternehmen in Deutschland inzwischen 85 Millionen überschüssige Klimagas-Zertifikate angehäuft. Diese Menge entspreche dem jährlichen CO2-Ausstoß von Österreich.

ganzen Artikel lesen ...




NABU und FÖS kritisieren Nikolaus-Bescherung für energieintensive Unternehmen  
05.12.12  11:10 | (Artikel: 954856) | Kategorie: News-Artikel (e)

NABU und FÖS kritisieren Nikolaus-Bescherung für energieintensive Unternehmen

Die Bundesregierung plant in ihrer morgigen Kabinettssitzung die Verabschiedung weiterer Strompreisbeihilfen für die deutsche Industrie. Der Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) und das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) kritisieren mit Nachdruck die Bescherung für energieintensive Unternehmen.

ganzen Artikel lesen ...




Fell: Rot-Grün beschließt gemeinsamen Antrag zur Klimakonferenz in Doha 
29.11.12  21:15 | (Artikel: 954833) | Kategorie: News-Artikel (Red)