Wir nutzen auf dieser Seite Session-Cookies, die für die Funktion der Seite notwendig sind.
Diese dienen nicht dem Tracking und gelten nur für die aktuelle Sitzung.

Für statistische Zwecke nutzen wir Google Analytics. Dabei werden sog. Tracking-Cookies gesetzt, die auf ihrem Gerät gespeichert werden. Sie können wählen, ob Sie der Verwendung von Google Analytics zustimmen:



Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Artikel mit dem Tag: Belastung (17)
Klimaschutzziele nur mit Wärme durch Strom aus erneuerbaren Energien erreichbar 
06.05.15  08:30 | (Artikel: 962650) | Kategorie: News-Artikel (e)

Klimaschutzziele nur mit Wärme durch Strom aus erneuerbaren Energien erreichbar

Der Wärmesektor stellt über 50 Prozent am Endenergieverbrauch in Deutschland, und dennoch liegt dort die Nutzung erneuerbarer Energien weit unter den Wachstumszahlen der erneuerbaren Energien im Stromsektor. »Eine »Wärmewende« ist zur Erreichung der Klimaschutzziele jedoch zwingend notwendig. Wie stark schon jetzt Photovoltaik und Windenergie den Wärmemarkt beeinflussen, zeigen die Entwicklungen in der Fernwärme, bei denen vermehrt Power-to-Heat eingesetzt wird...

ganzen Artikel lesen ...




UK: Erste Ergebnisse der Kapazitätsmarkt-Auktion - Private Haushalte: Mehrkosten 100€/Jahr 
19.12.14  15:10 | (Artikel: 962216) | Kategorie: News-Artikel (Red)

UK: Erste Ergebnisse der Kapazitätsmarkt-Auktion - Private Haushalte: Mehrkosten 100€/Jahr

Im Sommer 2014 wurde für das Vereinigte Königreich ein Kapazitätsmarkt beschlossen. Ein Vorhaben, welches allerdings weniger auf schwankende Erzeugung aus Ökostrom zurück zu führen ist, als auf eine marode Infrastruktur, die zu Versorgungsengpässen bereits im Herbst des Jahres geführt hatte.

ganzen Artikel lesen ...




bne zur Senkung von Energiesteuern: «Strompreisbelastung muss zurückgeführt werden» 
25.09.14  09:30 | (Artikel: 961938) | Kategorie: News-Artikel (e)

bne zur Senkung von Energiesteuern: «Strompreisbelastung muss zurückgeführt werden»

Zu den am Dienstag bekannt gewordenen Plänen von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, energiebezogene Steuern mittel- bis langfristig zu senken, erklärt der Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft e.V. (bne), Robert Busch:

ganzen Artikel lesen ...




Fell: EEG-Novelle desaströs  
25.06.14  15:45 | (Artikel: 961656) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: EEG-Novelle desaströs

Von parlamentarischer Ordnung fehlte am Dienstag Abend im Wirtschaftsausschuss des Bundestags jede Spur. Dabei stand nicht weniger als die Novellierung des EEG auf der Tagesordnung, dessen Auswirkungen eine massive Strahlkraft auf den Wirtschaftsstandort Deutschland und den Klimaschutz weltweit haben. Eine ausführliche Debatte im Ausschuss hätte der Regierung vielleicht den Kopf gewaschen.

ganzen Artikel lesen ...




BEE: Neustart für Energiewende geht nach hinten los 
25.06.14  10:58 | (Artikel: 961653) | Kategorie: News-Artikel (e)

BEE: Neustart für Energiewende geht nach hinten los

Als Rückschritt für die Energiewende kritisiert der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) den gestern vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). «Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hatte einen Neustart für die Energiewende angekündigt - erreicht hat er jetzt das Gegenteil», sagt BEE-Geschäftsführer Dr. Hermann Falk.

ganzen Artikel lesen ...




Politik, Privilegien und Proletariat oder: Wie man die EEG-Novelle wieder versemmelt 
25.06.14  10:21 | (Artikel: 961652) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Politik, Privilegien und Proletariat oder: Wie man die EEG-Novelle wieder versemmelt

Eigentlich war die Aufgabenstellung ja ganz klar definiert: Das EEG vereinfachen, die Verteilung der Umlage gerechter verteilen und damit die Energiewende in Deutschland nachhaltig weiter führen. Doch die Politik hat sich mal wieder verkauft und der Deutsche Michel darf bezahlen.

ganzen Artikel lesen ...




Einigung zur EEG-Reform: Erneuerbare zahlen die Zeche für unflexiblen Kohle- und Atomstrom  
25.06.14  09:38 | (Artikel: 961650) | Kategorie: News-Artikel (e)

Einigung zur EEG-Reform: Erneuerbare zahlen die Zeche für unflexiblen Kohle- und Atomstrom

Bei mehreren strittigen Fragen innerhalb der aktuellen EEG-Reform hat es offenbar eine Einigung gegeben. Marcel Keiffenheim, Leiter Energiepolitik bei Greenpeace Energy kommentiert:

ganzen Artikel lesen ...




Nur Veto des Bundesrats kann «Sonnensteuer» noch stoppen 
25.06.14  08:27 | (Artikel: 961648) | Kategorie: News-Artikel (e)

Nur Veto des Bundesrats kann «Sonnensteuer» noch stoppen

Einigung in Regierungskoalition: «Sonnensteuer» für solare Selbstversorger soll ab August kommen - Solarwirtschaft fordert Bundesrat zum «Veto» auf und will notfalls vor dem Bundesverfassungsgericht klagen

ganzen Artikel lesen ...




Beratung über Novelle des EEG erst später 
24.06.14  14:00 | (Artikel: 961647) | Kategorie: News-Artikel (e)

Beratung über Novelle des EEG erst später

Der Ausschuss für Wirtschaft und Energie hat seine Beratungen über die Novelle des EEG in seiner Sitzung am Dienstag Morgen noch nicht abschließen können. Der Vorsitzende des Ausschusses, Peter Ramsauer, sprach von einer «etwas unübersichtlichen Gesamtgefechtslage», da die Änderungsanträge der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD zu dem Gesetzesvorhaben erst am Dienstag Nachmittag in Fraktionssitzungen beschlossen werden könnten.

ganzen Artikel lesen ...




Fell: Der Bundestag darf die EEG-Novelle nicht annehmen!  
24.06.14  12:20 | (Artikel: 961646) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Der Bundestag darf die EEG-Novelle nicht annehmen!

Die Bundesregierung wird in diesem Jahr voraussichtlich erstmals ihre eigenen Ziele zum Ausbau der Solarenergie verfehlen und dies, obwohl sie jetzt sogar besonders schwach sind. Nach dem historischen Einbruch von fast 50 Prozent im letzten Jahr ist der Solarmarkt in diesem Jahr weiter massiv geschrumpft.

ganzen Artikel lesen ...




EEG-Novelle: Elektroindustrie fürchtet politischen Kompromiss zu Lasten Dritter 
17.06.14  08:35 | (Artikel: 961616) | Kategorie: News-Artikel (e)

EEG-Novelle: Elektroindustrie fürchtet politischen Kompromiss zu Lasten Dritter

Die laufenden Verhandlungen innerhalb der Großen Koalition und mit den Bundesländern über einen Kompromiss zur EEG-Novelle kann für die Energiewende fatale Folgen haben: «Eine Beteiligung der Eigenversorgung in Höhe von 40 Prozent der EEG-Umlage bedeutet eine schwere Hypothek für den Erfolg der Energiewende. Durch diese massive Zusatzbelastung werden Investitionen in dezentrale, effiziente und intelligente Technologien abgewürgt», sagt Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung.

ganzen Artikel lesen ...




ISPEX AG: EEG-Reform belastet Industriebetriebe teilweise mehr 
18.04.14  09:00 | (Artikel: 961432) | Kategorie: News-Artikel (e)

ISPEX AG: EEG-Reform belastet Industriebetriebe teilweise mehr

Durch die Reform des EEG soll für Industrie- und Gewerbebetriebe zukünftig nicht nur der von Energieversorgungsunternehmen gelieferte, sondern auch der selbst erzeugte Strom nur noch teilweise von der EEG-Umlage befreit sein. Dennoch gibt es für Industrieunternehmen Gestaltungsspielraum, um die Kostenbelastung zu begrenzen und gleichzeitig einen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Darauf weist die ISPEX AG, führender Dienstleister für energiewirtschaftliche Beratung, hin.

ganzen Artikel lesen ...




Umfrage: Deutsche zweifeln an sinkenden Energiepreisen 
21.02.14  08:00 | (Artikel: 961234) | Kategorie: News-Artikel (e)

Umfrage: Deutsche zweifeln an sinkenden Energiepreisen

Für 86 Prozent der Bundesbürger sind niedrigere Energiekosten eines der wichtigsten Ziele der Energiewende. Allerdings zweifeln knapp zwei Drittel der Privathaushalte daran, langfristig von deutlich sinkenden Strom- und Wärmekosten zu profitieren. Das Problem: Trotz rapide fallender Erzeugungskosten für Ökostrom macht die staatliche Abgabenlast der grünen Wärmeerzeugung mittels Wind- und Sonnenstrom einen Strich durch die Rechnung.

ganzen Artikel lesen ...




Umfrage: 84 Prozent der Bundesbürger schätzen Strompreise falsch ein 
10.01.14  10:00 | (Artikel: 961117) | Kategorie: News-Artikel (e)

Umfrage: 84 Prozent der Bundesbürger schätzen Strompreise falsch ein

Die Stromkunden in Deutschland werden 2014 nach jüngsten Berechnungen 51 Cent von jedem Euro für staatliche Abgaben bezahlen müssen - so viel wie niemals zuvor. Überraschend: Nicht einmal jedem fünften Verbraucher ist die tatsächliche Höhe der staatlichen Kosten an den Strompreisen bekannt. Gut zwei Drittel der Bundesbürger unterschätzen dabei den Abgabeanteil an die öffentliche Hand.

ganzen Artikel lesen ...




ZDH: «Koalitionsvereinbarung - Großer Schatten für das Land» 
28.11.13  07:11 | (Artikel: 956161) | Kategorie: News-Artikel (e)

ZDH:  «Koalitionsvereinbarung - Großer Schatten für das Land»

Zum Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD erklärt Otto Kentzler, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH):

ganzen Artikel lesen ...




AEE: Netzbetreiber rechnen auch künftig mit Dauerbetrieb von Kohlekraftwerken – trotz Ausbau von EE 
09.07.13  13:30 | (Artikel: 955730) | Kategorie: News-Artikel (e)

AEE: Netzbetreiber rechnen auch künftig mit Dauerbetrieb von Kohlekraftwerken – trotz Ausbau von EE

Diverse Studien befassen sich unter verschiedenen Fragestellungen mit der künftigen Auslastung von Kraftwerken. In einem Studienvergleich zeigt die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), dass insbesondere die Übertragungsnetzbetreiber im Entwurf des Netzentwicklungsplans 2013 von einer sehr hohen Auslastung der Braunkohlekraftwerke ausgehen, trotz steigender Kapazitäten bei den Erneuerbaren Energien. Die Konsequenz: Die Stromproduktion übersteigt immer öfter die Nachfrage, die Börsenstrompreise sinken, der Stromexport und die Belastung der Netze nehmen zu.

ganzen Artikel lesen ...




Blackout-Gefahr: Stresstest für deutsche Stromleitstellen 
25.10.12  09:45 | (Artikel: 954713) | Kategorie: News-Artikel (e)

Blackout-Gefahr: Stresstest für deutsche Stromleitstellen

Der kommende Winter wird insbesondere für die Stromleitstellen in Deutschland zur Belastungsprobe. Der Grund: In der kalten Jahreszeit erhöht sich der Stromverbrauch bundesweit um mehr als 15 Prozent. Gleichzeitig werden Leitungsengpässe, regional ungleiche Verteilungen zwischen Erzeugung und Verbrauch sowie die Abschaltung von Kraftwerken zum Stresstest für das Netzmanagement in den Leitstellen. Die Gefahr von Stromausfällen ist so groß wie nie zuvor.

ganzen Artikel lesen ...