Deutsche Behördenneugierde auf Rekordhoch

15.01.16  09:57 | Artikel: 970014 | News-Artikel (e)

Deutsche Behördenneugierde auf RekordhochRund 3.900 Auskunftsersuchen zu Nutzerdaten haben deutsche Behörden und Gerichte von Januar bis Juni 2015 bei Google gestellt, mehr als jemals zuvor innerhalb eines Halbjahres.

Laut Google Transparenzbericht ist der Suchmaschinenanbieter den Datenanfragen in 58 Prozent der Fälle vollständig oder teilweise nachgekommen.

In Punkto Behördenneugierde müssen sich die deutschen Beamten nur dem einsamen Spitzenreiter USA (12.002 Anfragen) geschlagen geben.

Die Plätze drei bis fünf belegen Frankreich, das Vereinigte Königreich und Indien.



Die Grafik zeigt die Anzahl der Auskunftsersuchen zu Nutzerdaten von Behörden und Gerichten bei Google.


Diagramm: Statista




(Quelle: Statista)


Themenbereiche:

Statistik | Gesellschaft | Internet

Schlagworte:

Internet (212) | Zensur (18) | Staaten (3)