BSI: Weihnachtszeit ist Phishing-Zeit

08.12.15  08:36 | Artikel: 963324 | News-Artikel (e)

BSI: Weihnachtszeit ist Phishing-ZeitOnline-Shopping ist gerade zur Weihnachtszeit sehr beliebt - auch bei Cyber-Krminellen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) weist aus diesem Grund auf wichtige Schutzmaßnahmen für Einkäufe im Internet hin.

Während der Handelsverband Deutschland (HDE) in diesem Jahr einen Online-Weihnachtsumsatz von 11,2 Milliarden Euro prognostiziert, wächst mit den steigenden Umsatzzahlen auch die Gefahr von Cyber-Angriffen und Phishing-Attacken. So nutzen Cyber-Kriminelle das Weihnachtsgeschäft aus, um mit Phishing-Angriffen Adressen, Passwörter und Kontonummern von unachtsamen Nutzern zu stehlen. Denn in der Vorweihnachtszeit sind die Postfächer voll mit Sonderverkäufen und Angeboten und bieten so die perfekte Tarnung für Phishing-Mails.

Nach einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) soll Internetkriminalität in Deutschland jährlich einen Schaden von rund 3,4 Milliarden Euro verursachen, dies entspricht 0,1 Prozent des deutschen Bruttoinlandsprodukts. Phishing gehört dabei zu den häufigsten Straftaten im Netz und verursacht einen jährlichen Schaden von rund 793 Millionen Euro.

Durch die Beachtung der genannten Sicherheitsregeln können bereits viele Phishing- und andere Attacken verhindert werden und Online-Shopper können die Vorweihnachtszeit unbeschwert genießen.

Weitere Informationen rund um die Themen Phishing und Risiken im Internet stehen auf der Webseite des BSI „BSI für Bürger“ zur Verfügung:


www.bsi-fuer-buerger.de/Phishing
12 Tipps zur Erkennung von Phishing-E-Mails
Schutzmaßnahmen vor Phishing-Angriffen




(Quelle: BSI)


Themenbereiche:

Gesellschaft | Datenschutz | Sicherheit

Schlagworte:

Phishing (11) | Weihnachtszeit | Cyber-Krminelle | Schutzmaßnahmen (5) | Einkäufe | E-Mail-Verkehr | Schadprogramme (4)