Netzengpass beim Abruf der Minutenreserve

20.03.15  09:00 | Artikel: 962497 | News-Artikel (Red)

Netzengpass beim Abruf der MinutenreserveWie die Übertragungsnetzbetreiber auf Regelleistung.net mitteilen, kam es in den letzten Tagen wiederholt zu Netzengpässen beim Abruf der sogenannten Minutenreserve:

Protokolliert werden diese Ereignisse in den sogenannten Merit Order Abweichungen (MOL-Abweichung). Für das Segment der Sekundärregelleistung wurden keine Abweichungen gemeldet.

Zu einer MOL-Abweichung kommt es, wenn der günstigste Anbieter von Regelleistung zum Zeitpunkt des Abrufs nicht liefern kann. Ein Grund kann der in den vergangenen Tagen häufiger registrierte Netzengpass sein. In diesem Falle wird auf den nächst teureren Anbieter aus der Auktion zurückgegriffen.

MOLSMRLNEG15.03.201519:4520:15Netzengpass
MOLSMRLNEG15.03.201521:3022:00Netzengpass
MOLSMRLNEG15.03.201522:3023:00Netzengpass
MOLSMRLNEG16.03.201523:3023:45Netzengpass


Am Mittwoch hatte die 50 Hertz Transmission zusätzliche Sekundärregelleistung für die Zeit der Sonnenfinsternis ausgeschrieben.

Die Minutenreserve wird benötigt, wenn die Netzfrequenz nicht durch die Sekundärregelleistung stabilisiert werden kann, bzw. es zu einer langfristigen Mehr/Minder-Einspeisung kommt.

Hinweis:
Um 9:15 beginnt unsere Live-Berichterstattung zum Thema Sonnenfinsternis und die damit verbundenen Themenkomplexe.


____________




Autor: Thorsten Zoerner

blog.stromhaltig.de

Thorsten Zoerner betreibt den Blog stromhaltig.de. Einen Großteil seiner Fachartikel veröffentlichen wir regelmäßig auch hier auf unserer Seite. Thorsten Zoerner ist Gründungsmitglied der Energieblogger.



Themenbereiche:

Veranstaltung | erneuerbare Energien | Energiepolitik | Strommarkt

Schlagworte:

Sonnenfinsternis (15) | Regelleistung (14) | Tagesausschreibung (3) | Leistungspreis (4) | Übertragungsnetzbetreiber (58)