Hybridstrommarkt - Unterstützung gesucht!

03.02.15  10:00 | Artikel: 962331 | News-Artikel (Red)

Hybridstrommarkt - Unterstützung gesucht!Große Unternehmen, Verbände oder Institute, die von Lobbyisten unterstützt werden, arbeiten kontinuierlich an Ausarbeitungen, Konzepten und Lösungsszenarien für die Energiewende. Hauptberufliche Mitarbeiter solcher Institutionen haben daher natürlich einen Wettbewerbsvorteil.

Doch es gibt auch Strommarktmodelle für die Energieversorgung, die von Bürgern im Rahmen des ehrenamtlichen Engagements entwickelt werden. Der Hybridstrommarkt ist solch ein Modell, dass federführend von Thorsten Zoerner entwickelt wurde. Die fachliche Kompetenz ist genauso vorhanden, wie bei den Hauptamtlichen.

Um mit diesem Modell die breite Öffentlichkeit zu erreichen und gegen die großen Akteure zu bestehen, soll dieses Konzept in Form eines Buches veröffentlicht und allen Beteiligten und Interessierten aus Wirtschaft und Politik zur Verfügung gestellt werden. Ein Buch in gedruckter Form mit offizieller ISBN-Nummer kann im Gegensatz zu einem einfachen PDF kaum unter den Tisch fallen.

Doch die Veröffentlichung eines Buches - auch in moderater Auflage - ist kostenintensiv. Aktuell wurde bereits ein Crowdfunding-Aufruf über die Plattform startnext.de gestartet, doch es werden - auch auf Grund der zeitlichen Komponente - weiterhin Unterstützer gesucht, die sich an den Produktions- und Veröffentlichungskosten beteiligen.

Bis Ende Februar läuft die Konsultation des BMWi zum Grünbuch "Strommarkt der Energiewende". Nur wenige Bürger haben bis jetzt die Chance der Mitgestaltung genutzt. Damit hat das Modell Hybridstrommarkt gute Chancen die aktuellen Diskussionen zu bereichern, zumal in diesem Modell der Bürger als mündiger Stromkunde aktiv einbezogen wurde und nicht nur die finanzielle Interessen der Energieversorger befriedigt.

Wer das Projekt unterstützen möchte, sollte sich mit dem Verlag in Verbindung setzen.
(eMail: verlag@proteus-solutions.de, Tel.: 0800 50 50 60 55)


In Verbindung stehende Artikel:

10.12.14: Hybridstrommarkt - Ein Markt-Modell für die Zukunft?
22.01.15: Hybridstrommarkt eine Alternative zu Kapazitätsmärkten und Reservekraftwerken
16.12.14: Stromwirtschaft rückt immer weiter vom Kunden ab



(Autor: Proteus Verlagsgesellschaft)


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | Strommarkt

Schlagworte:

Versorgungssicherheit (63) | Risikominimierung (2) | Strommarkt (81) | Marktdesign (15) | Überkapazitäten (6) | Energy-Only-Markt (5) | Hybridstrommarkt (15)