Deutsche Unternehmer verzichten auf Cloud-Dienste

30.12.14  10:00 | Artikel: 962178 | News-Artikel (Red)

Deutsche Unternehmer verzichten auf Cloud-Dienste E-Mails und sonstige Daten auf Cloudspeichern statt lokal lagern, die Bürosoftware auszulagern - von solchen Optionen machen deutsche Unternehmen vergleichsweise selten Gebrauch.

Laut Eurostat nutzen nur elf Prozent der Firmen in Deutschland Cloud Computing-Dienste.

EU-weit liegt der Schnitt bei 19 Prozent. Deutlich aufgeschlossener sind zum Beispiel die Schweden, Italiener und Finnen.

Bei letzteren setzt mehr als die Hälfte der Unternehmen Cloud Computing Services ein.

Deutsche Unternehmer verzichten auf Cloud-Dienste
Die Grafik zeigt den Anteil der Unternehmen, die Cloud Computing Dienste nutzen
Quelle: Statista

Man kann darüber streiten, ob deutsche Unternehmen nun technologisch rückständig sind oder ob es eher als riskant sehen, ihre Daten auf Speicherplatz von teilweise unsicheren (oder ausländischen) Anbietern abzulegen.

18.02.13: BITKOM: Die Cloud wird zum privaten Aktenschrank
21.05.13: Schweizer Regierung warnt vor Speicherung in der Cloud
20.07.12: Symantec Studie: Kleine Firmen blenden Risiko von Cloud-Diensten aus
16.09.11: T-Systems will die Deutsche Cloud einführen



(Autor: Statista | BLK)


Themenbereiche:

Statistik | Sicherheit | Datenschutz

Schlagworte:

Cloudspeicher | Cloud-Dienste (2) | international (18) | Unternehmen (104) | Überwachung (56)