Zahl der Woche: 41 % aller Haushalte sind Einpersonenhaushalte

09.12.14  14:00 | Artikel: 962162 | News-Artikel (Red)

Zahl der Woche: 41 % aller Haushalte sind Einpersonenhaushalte Im Jahr 2013 gab es in Deutschland 16,2 Millionen Haushalte, die ausschließlich von einer Person bewohnt wurden. Damit waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) von allen 39,9 Millionen Haushalten rund 41 % Einpersonenhaushalte.

In 59 % aller Haushalte lebten zwei oder mehr Personen zusammen. Das zeigen die Ergebnisse des Mikrozensus, der größten jährlichen Haushaltsbefragung in Deutschland und Europa.

Wohnungen, in denen nur eine Person lebt, werden auch als Nebenwohnung genutzt, zum Beispiel wenn sich der Arbeitsort einer Person an einem anderen Ort befindet als der Familienwohnsitz. Im Jahr 2013 traf das auf 419 000 Einpersonenhaushalte zu, was einem Anteil von 3 % an allen Einpersonenhaushalten entspricht. Ganz überwiegend (97 %) sind jedoch auch Einpersonenhaushalte ihrem Zweck nach Hauptwohnungen.

Detaillierte Ergebnisse zu Haushalten und deren Entwicklungen im Zeitverlauf finden sich in der Fachserie 1, Reihe 3, "Haushalte und Familien".

Die vollständige Zahl der Woche (inklusive PDF-Version) sowie weitere Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes zu finden.




(Autor: Destatis)


Themenbereiche:

Statistik | Familien | soziales

Schlagworte:

Einpersonenhaushalte | Mikrozensus