Top-Liste der unnützlichsten Kraftwerke Deutschlands

15.10.14  12:00 | Artikel: 961992 | News-Artikel (Red)

Top-Liste der unnützlichsten Kraftwerke DeutschlandsWie kann man die Nützlichkeit eines Kraftwerkes bewerten? Jedes Kraftwerk sollte eine Rolle im System einnehmen, wenn es am Netz - und somit am Markt ist. Manche Kraftwerke müssen jedoch häufiger vom Netz genommen werden, da die bestehenden Trassen nicht ausreichen, um den Strom zum Verbraucher zu bringen.

Ein Standortnachteil, der meist auf einen sehr lange zurückliegenden Planungsfehler zurück zu führen ist. Bei Kraftwerken ist es wie bei der Logistik: Man baut eine Spedition, wo es Autobahnen gibt. Man baut einen Flughafen, wo es Fluggäste gibt. Passt die Prämisse für den Bau nicht mehr, dann muss ist die Spedition schnell insolvent – und der Flughafen transportiert seine Gäste zum nächsten Flughafen.

blog.stromhaltig hat sich die Redispatches der letzten 365 Tage einmal näher angesehen. Besonderer Fokus liegt dabei auf Kraftwerke, die ihre Erzeugung sehr oft herunter regeln müssen. In der Summe häufen sich so eine ganze Menge von Giga-Watt-Stunden an, die zwar auf dem Markt einen Käufer gefunden hatten, jedoch letztlich durch ein anderes Kraftwerk geliefert werden mussten. Das Stromnetz ist eben keine Kupferplatte, und so siegt nicht immer nur das günstigste Angebot, sondern vor allem die Verfügbarkeit einer Infrastruktur, die den Strom auch zum Kunden bringt.

Platz 5Kraftwerk Schkopau


Redispatch: -23,6 GWh
Brennstoff: Braunkohle
Eigentümer/Betreiber: E.ON

Platz 4 - Kraftwerk Lippendorf


Redispatch: -38,9 GWh
Brennstoff: Braunkohle
Eigentümer/Betreiber: Vattenfall

Platz 3Kraftwerk Boxberg


Redispatch: 46,1 GWh
Brennstoff: Braunkohle
Eigentümer/Betreiber: Vattenfall

Platz 2 - Kraftwerk Jänschwalde


Redispatch: 46,2 GWh
Brennstoff: Braunkohle
Eigentümer/Betreiber: Vattenfall

Platz 1- Kraftwerk Mehrum


Redispatch: 49,9 GWh
Brennstoff: Steinkohle
Eigentümer/Betreiber: Stadtwerke Hannover

Bei einer Netto-Stromerzeugung von 690 MW (Quelle) wurden durch die Re-Dispatch Maßnahmen der Übertragungsnetzbetreiber diesem Kraftwerk 72,3 Volllaststunden innerhalb von einem Jahr entzogen.




Autor: Thorsten Zoerner

blog.stromhaltig.de

Thorsten Zoerner betreibt den Blog stromhaltig.de. Einen Großteil seiner Fachartikel veröffentlichen wir regelmäßig auch hier auf unserer Seite. Thorsten Zoerner ist Gründungsmitglied der Energieblogger.



Themenbereiche:

Netze | Kraftwerke | Infrastruktur

Schlagworte:

Kraftwerke (190) | Ausfälle (5) | Braunkohle (52) | Steinkohle (19)