Cybercrime boomt in Deutschland

05.07.14  13:30 | Artikel: 961660 | News-Artikel (Red)

Cybercrime boomt in Deutschland 64.426 Fälle von Kriminalität mit «Informations- und Kommunikationstechnik» (IuK) hat die Polizei im vergangenen Jahr gezählt. Die Zahl der der Straftaten in diesem Kriminalitätsbereich hat sich in den letzten Jahren sprunghaft erhöht.

Zum Vergleich: 2007 wurden gerade mal rund 34.000 Fälle registriert. Die häufigsten Deliktart sind Computerbetrug und das Ausspähen/Abfangen von Daten.

Weiter Delikte, die unter dem Begriff Cybercrime subsumiert werden sind Betrug mit Zugangsberechtigungen zu Kommunikationsdiensten, Fälschung beweiserheblicher Daten, Täuschung im Rechtsverkehr bei Datenverarbeitung sowie Datenveränderung/Computersabotage.



Die Grafik bildet die Entwicklung der Anzahl der Fälle von Cybercrime in Deutschland ab. | Quelle: Statista




(Autor: Statista)


Themenbereiche:

Internet | Statistik | Kriminalität

Schlagworte:

Kriminalität (29) | Cybercrime (4) | Deutschland (82) | IuK | Straftaten (6) | Computerbetrug