Wir nutzen auf dieser Seite Session-Cookies, die für die Funktion der Seite notwendig sind.
Diese dienen nicht dem Tracking und gelten nur für die aktuelle Sitzung.

Für statistische Zwecke nutzen wir Google Analytics. Dabei werden sog. Tracking-Cookies gesetzt, die auf ihrem Gerät gespeichert werden. Sie können wählen, ob Sie der Verwendung von Google Analytics zustimmen:



Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Statistik: Industrie immer stärker für Treibhausgas-Ausstoß verantwortlich

15.04.14  09:22 | Artikel: 961416 | News-Artikel (Red)

Statistik: Industrie immer stärker für Treibhausgas-Ausstoß verantwortlichDas Weltklima wird stark vom Menschen beeinflusst. Das hat der Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change kurz: IPCC) in seinem neusten Report einmal mehr unterstrichen. Rund die Hälfte des menschlichen CO2-Ausstoßes von 1750 bis 2010 habe in den letzten vierzig Jahren stattgefunden, so die Experten. In den vergangenen Jahren sind die Emissionen weiter gestiegen

2010 seien rund 49 Gigatonnen CO2-Equivalent ausgestoßen worden. 1970 waren es noch nur 27. Darunter fallen umgerechnet sowohl die Treibhausgase N2O, CH4 und die F-Gase, als auch CO2 aus der Landwirtschaft sowie die CO2-Ausstöße aus Industrieprozessen und dem Verbrennen fossiler Energieträger. Besonders die beiden letztgenannten haben einen hohen Anteil an den gestiegenen Emissionen. Machte ihr Anteil 1970 bereits 55 Prozent aus, so sind es 2010, wo wie eingangs erwähnt deutlich mehr Treibhausgase ausgestoßen wurden, fast zwei Drittel.


Treibhausgas Ausstoss in Gigatonnen CO2-Equivalent pro Jahr

Quelle: Statista




(Autor: Statista | BLK)


Themenbereiche:

Energiepolitik | Klimapolitik | Statistik

Schlagworte:

Treibhausgasemissionen (9) | Wirtschaftsbereiche (2) | Statistik (103) | CO2 (42) | Industrie (107) | CO2-Equivalent (2) | Industrieprozesse (2)