EE-Energiewende jetzt! – (Nicht nur) Geringere Terrorgefahr dank Ökostrom

06.03.14  09:45 | Artikel: 961264 | News-Artikel (Red)

EE-Energiewende jetzt! – (Nicht nur) Geringere Terrorgefahr dank ÖkostromDie Stromwende ist im vollen Gange. Es zeigen sich zwei Trends: Die Erzeugung von elektrischer Energie wird lokal, am Ort des Verbrauchs gelöst. Das Geld wird in der Ferne verbrannt.

Der Energieblog Niedersachsen und einige Energieblogger haben zur einer Blogparade aufgerufen, die die Gründe für eine Energiewende mit Erneuerbaren Energieträgern beleuchten soll. Frei nach dem Motto: Wenn nicht jetzt – wann dann?

Die Europäische Kommission verurteilte die französische EPEX Spot zu einem Bußgeld von 3,6 Millionen Euro, der norwegischen Nord Pool Spot (NPS) kostet die unerlaubte Zusammenarbeit 2,3 Millionen Euro. (klimaretter.info)

Mit dem Handel von Strom kann man Geld gewinnen.
Nur leider nicht verdienen.


Der wohl günstigste Terrorangriff, den man aktuell in Deutschland durchführen kann, ist ein aktives Aushebeln des Spot-Marktes. Ähnlich wie an allen Börsenplätzen gilt auch hier, dass der Schmetterling ein Orkan auslösen kann. Möglich wird dies durch die Signalwirkung von gegenläufigen Handelsgeschäften.

Die Gefahr von zentralen Strukturen kann man am besten mit den Gründen für das Internet beschreiben. Dieses Netz wurde einst als ARPA-Net geschaffen, um ausfallsicher auch im Falle eines atomaren Angriffs zu sein. Realisiert wurde dies, indem jeder Rechner der angeschlossen ist im Prinzip gleichzeitig Server als auch Client sein kann. Daten bereitstellen – oder Daten Abrufen kann. Fällt ein Server aus, so ist lediglich dessen Information verloren – das gesamte Netzwerk bleibt aber weiter bestehen.

Durch das alternde Kraftwerksdeutschland verlässt man sich im Moment darauf, dass eine zentrale Struktur fehlerfrei läuft. Ein Blick auf die “ungeplante Nichtbeanspruchbarkeit” zeigt, wie gut dies funktioniert. Ein Meer von Kleinerzeugern hat dieses Problem nicht. Die vorhandenen Leitungsstrecken reichen aus, um nicht nur die gerne verwendete “N-1″ Sicherheit zu gewährleisten, sondern bietet deutlich mehr Redundanz.




Autor: Thorsten Zoerner

blog.stromhaltig.de

Thorsten Zoerner betreibt den Blog stromhaltig.de. Einen Großteil seiner Fachartikel veröffentlichen wir regelmäßig auch hier auf unserer Seite. Thorsten Zoerner ist Gründungsmitglied der Energieblogger.



Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | EEG

Schlagworte:

Terrorgefahr | Handel (24) | Ökostrom (58) | Energiewende (372) | EPEX Spot