Die USA hosten weltweit die meisten Malware-Sites

19.01.14  15:00 | Artikel: 961143 | News-Artikel (Red)

Die USA hosten weltweit die meisten Malware-SitesViren, Trojaner und andere Viecher, also Schadsoftware - neudeutsch auch Malware genannt - werden mittlerweile hauptsächlich über infizierte Internetseiten übertragen. Amerikanische Websiten sind führend, wenn es um die Verbreitung solch bösartiger Software geht. Deutschland liegt auf Platz 2.

Neun Prozent aller im vierten Quartal 2013 weltweit gehosteten Malware (Trojaner, Würmer, Adware etc.) lag auf deutschen Servern. Das geht aus einem aktuellen Bericht des Sicherheitsdienstleisters Solutionary hervor.

Unangefochtene Nummer eins in Sachen Malware-Hosting sind die Vereinigten Staaten, die auf einen Anteil von 44 Prozent kommen. Die Plätze drei bis fünf beegen die Niederlande (7%), Russland (6%) und China (6%).

Die Verteilung entspricht laut Solutionary im Großen und Ganzen der allgemeinen Verbreitung von Web-Hosting in den verschiedenen Ländern.

Malware-Hosting weltweit

Quelle: Statista




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

Internet | Sicherheit | Statistik

Schlagworte:

Malware-Sites | USA (35) | Deutschland (82) | Statistik (102)