14. Forum Solarpraxis - Diskussionen über Energiewende und Zukunft der Branche

12.11.13  11:00 | Artikel: 956114 | News-Artikel (Red)

14. Forum Solarpraxis - Diskussionen über Energiewende und Zukunft der BrancheEs gibt im Bereich der Photovoltaik eigentlich nur wenige Veranstaltungen, die man fast obligatorisch besuchen muss. Das ist natürlich die Intersolar, einige Fachveranstaltungen mit technischem Tiefgang und das traditionell am Jahresende stattfindende Forum Solarpraxis.

Die diesjährige Veranstaltung ist deshalb wieder für alle Marktakteure und Entscheider der Solarbranche eine wichtige Kommunikations- und Informationsplattform. In der mittlerweile 14. Auflage hat sich das Forum zu einem festen Termin im Bereich der Photovoltaik etabliert. Das Forum, das von der Berliner Solarpraxis AG organisiert wird, findet am 21. und 22. November 2013 im Hotel Hilton in Berlin statt.

Wie in jedem Jahr gibt es reichlich Diskussionsbedarf, da die Politik schon in der Vergangenheit immer für große Veränderungen gesorgt hat. Dieses Jahr findet die Veranstaltung mitten in den aktuell laufenden Koalitionsverhandlungen statt und vor dem Hintergrund der gerade eben veröffentlichten Ergebnisse des Arbeitskreises Energie, dürfte es mehr als genug Rede- und Handlungsbedarf geben.

Insbesondere die Zukunft des EEG wird eines der dominierenden Themen sein, aber auch neue Märkte und Entwicklungen, Netzintegration und Ausbau der Stromnetze sowie die Möglichkeiten der Branche ohne Einspeisevergütung werden zur Diskussion stehen.

hochrangige Experten aus allen Bereichen anwesend

Die zweitägige Konferenz stellt eine Plattform für Politik-, Finanz- und Pressevertreter zum Austausch mit der Solarbranche dar und gibt einen Überblick über aktuelle Entwicklungen rund um das Thema Photovoltaik. In diesem Jahr sind z.B. folgende Personen vor Ort, um sich der Diskussion zu stellen und Informationen zu vermitteln:

  • Prof. Dr. Claudia Kemfert, Deutsches Institut für Wirtschaft DIW
  • Lars Waldmann, Agora Energiewende
  • Barbie Kornelia Haller, Bundesnetzagentur BNetzA
  • Karl-Heinz Remmers, Solarpraxis AG
  • Prof. Dr. Volker Quaschning, HTW Berlin
  • Dr. Harald Binder, Bundesverband Energiespeicher e.V.
  • Bernhard Beck, BELECTRIC Solarkraftwerke GmbH
  • Paula Mints, SPV Market Research

Auf dem Eröffnungspodium „Das Energiemarktdesign der Zukunft - Deutschland vor dem Scheideweg“ bringt die Solarpraxis Vertreter der verschiedenen Positionen zum
Strommarktdesign an einen Tisch.

Es debattieren Dr. Maren Hille vom Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), Carsten Pfeiffer vom Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE), Dr. Holger Krawinkel vom Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv), Dr. Felix Matthes vom Öko-Institut e.V. sowie Tobias Huschke von energy brainpool.
Insgesamt sind es in diesem Jahr 103 Referenten und Moderatoren in 13 Sessions, 8 Workshops und 6 Themen- und Ländertischen, die den Teilnehmern geballtes Wissen zur Verfügung stellen.

neue Konzepte - mehr Information

Bisher dominierten hauptsächlich Fachvorträge, die in verschiedenen, parallelen Foren angeboten wurden. Dieses Jahr wurde erstmalig das Konzept der Veranstaltung umgestellt. So wird zum einen das Publikum aktiv in die Diskussion mit einbezogen. Ein sog. Tagesreporter bewegt sich zwischen den Teilnehmern und lässt diese auch während verschiedener Diskussionen zu Wort kommen, mehr, als es in der Vergangenheit üblich war.

Neu sind auch die sog. Thementische. Hier stehen Experten zu verschiedenen Themen für Fragen zur Verfügung, was den Vorteil hat, dass man mehr Wissen mitnehmen und persönliche Prioritäten setzen kann. Hier geht der Trend vom reinen Fachvortrag verstärkt in Richtung Dialog.

Alle Forums-Teilnehmer können sich zudem um einen Platz bei einem Business Speed-Dating bewerben, das am Abend des ersten Konferenztags stattfindet. Eine weitere Möglichkeit zum Auf- und Ausbau der Geschäftskontakte bietet das Business-Matchmaking, das allen Gästen des „Forums Solarpraxis“ bereits im Vorfeld der Veranstaltung eine frühzeitige Kontaktaufnahme mit anderen Teilnehmern ermöglicht. Eine Konferenz-App für das Smartphone zur besseren Terminplanung während des Forums rundet das neue Konzept sauber ab.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Solarpraxis AG. Anmeldungen können derzeit noch entgegen genommen werden.

Die Energieblogger (wie auch die Proteus Solutions GbR) sind in diesen Jahr offizielle Medienpartner der Veranstaltung und werden über die Highlights und Entwicklungen berichten.


Solarpraxis AG
Die Solarpraxis ist einer der führenden Veranstalter für Konferenzen im Bereich der erneuerbaren Energien. Seit 1998 richtet sie hochkarätige Branchentreffen für Entscheider aus – fundiert, marktnah und kundenorientiert. Weit über Deutschland hinaus bekannt ist das Forum Solarpraxis. Die älteste und renommierteste Veranstaltung der Solarpraxis AG feierte 2009 mit über 700 Teilnehmern ihr 10-jähriges Jubiläum. Zahlreiche weitere Konferenzen, unter anderem in Spanien, Italien, Dubai und den USA, setzen diese Erfolgsgeschichte fort.




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiewende | Veranstaltung | Unternehmen

Schlagworte:

14. Forum Solarpraxis (2) | Energiewende (372) | Branche (21) | Berlin (23) | Volker Quaschning (4) | Claudia Kemfert (13) | Workshops (5) | Wissen (16)