Praktische Tipps zum Energiesparen im Haushalt

29.10.13  08:16 | Artikel: 956067 | News-Artikel (e)

Praktische Tipps zum Energiesparen im Haushalt
«Energiesparen im Haushalt»
Broschüre des Umwelt-
ministeriums BW
Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat jetzt die aktualisierte Broschüre «Energiesparen im Haushalt – praktische Tipps für den Alltag» veröffentlicht. «Energiesparen ist oftmals mit ganz einfachen Maßnahmen möglich, die sofort umgesetzt werden können», erklärte Minister Franz Untersteller.

Wer zum Beispiel seine gefrorenen Speisen im Kühlschrank auftaut, spart gleich zweimal Energie: Denn zuerst kühlt das Gefriergut kostenlos das Kühlschrankinnere ab und danach benötigt die Speise auf dem Herd weniger Energie zum Aufwärmen als wenn sie im tiefgefrorenen Zustand in den Topf kommt. Auch wer seine Kühl- und Gefriergeräte, die direkt neben der Heizung oder dem Herd stehen, von diesen Wärmequellen wegrückt, spart bares Geld:

„Ein Grad weniger Umgebungstemperatur spart bei Kühlschränken etwa sechs Prozent und bei Gefriergeräten drei Prozent an Strom und damit auch an Stromkosten“, betonte der Umweltminister. „Viele Haushalte können noch stille Reserven zum Energiesparen aktivieren“, so Franz Untersteller weiter.

Mit der kostenlosen Broschüre wolle das Umweltministerium den Bürgerinnen und Bürgern dabei helfen, der Energieverschwendung mit einfachen Maßnahmen zu begegnen. Die 40-seitige Broschüre „Energiesparen im Haushalt – praktische Tipps für den Alltag“ ist hier erhältlich oder als PDF-Download.




(Quelle: Umweltministerium Baden-Württemberg)


Themenbereiche:

Energieeffizienz | Energiesparen

Schlagworte:

Energiesparen (6) | Haushalt (50) | Tipps (19) | Alltag (6) | Kühlschrank (2) | Franz Untersteller (34) | Energieverschwendung (2) | Maßnahmen (2)