60 Bücher auf dem Weg ins Kanzleramt

13.08.13  18:37 | Artikel: 955836 | News-Artikel (Red)

60 Bücher auf dem Weg ins KanzleramtEine Gruppe von Energiebloggern hat mittlerweile 60 Bücher zur Energiewende mit einer außergewöhnlichen Botschaft auf den Weg ins Kanzleramt geschickt. Die Aktion “In 80 Tagen ins Kanzleramt” begann eben genau 80 Tage vor der Bundestagswahl in Deutschland. Ziel der Aktion ist es, ein “Unmoralisches Angebot an die Kanzlerin” zu übermitteln. Es handelt sich dabei um das Buch von juwi-Gründer Matthias Willenbacher, welcher der Kanzlerin anbietet seine Unternehmensanteile zu verschenken, wenn Angela Merkel die politischen Weichen hinzu einer schnellen Versorgung mit 100% erneuerbaren Energien stellen würde.

Unterstützung aus dem Netz

Unterstützung für die Aktion gibt’s aus dem Social Web in Form der 80-Tage Aktion, bei der einige Energieblogger dazu aufgerufen haben, die Bücher auf eine unbekannte Reise zu schicken. Björn-Lars Kuhn (proteus-solutions.de) schickte seine Bücher aus Spaichingen im südlichen Baden-Württemberg auf die Buchreise. Cornelia Daniel-Gruber (dachgold.at) startet sogar im österreichischen Wien. Erhard Renz (sonnenfluesterer.de) startet im hessischen Bürstadt bei Worms, Kilian Rüfer (sustainment.de) im niedersächsischen Wedemark bei Hannover, Robert Doelling (energie-experten.org) aus Hamburg und Thorsten Zörner (blog.stromhaltig.de) in Mauer bei Heidelberg. Jeder der das Buch erhält, soll es lesen und an politische Akteure weitergeben, die es dann der Kanzlerin übergeben sollen.

Buch erreicht die hochrangige Politik

Insgesamt wurden so ca. 60 Bücher auf den Weg geschickt. Erste Stationen waren unter anderem Mainz, Bensheim, Höchst, Driedorf, Schwetzingen, Rendsburg, Berlin oder Speyer. Zwei der prominentesten Übergaben waren bisher die an die hessische Umweltministerin Lucia Puttrich und an den hessischen SPD-Politiker Thorsten Schäfer-Gümbel. “Wir unterstützen das Buch, weil es eine beschleunigte und dezentrale Ausgestaltung der Energiewende fordert, anstelle eines Bremsmanövers, welches die Klimaschutzziele gefährdet”, so der Energieblogger Kilian Rüfer.

Die Reise kann mitverfolgt werden

Auf einer Karte in den Blogs kann man mitverfolgen, wie die Bücher ihren Weg nach Berlin finden. Getwittert wird unter dem Hashtag (#80Tage). Auf Facebook werden laufend Bilder von den Übergaben des Buches veröffentlicht. Es bleibt spannend, welches Buch bzw. wie viele es letztendlich bis zur Bundeskanzlerin schaffen und wieviele Stationen sie davor durchlaufen werden. Es kann übrigens jeder auch mit dem eigenen Buch mitmachen, einfach auf Bookcrossing registrieren und der Anleitung auf www.energie-experten.org/80tage folgen.





(Autor: Cornelia Daniel)


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | Aktion | Energieblogger

Schlagworte:

unmoralisches Angebot (3) | Energieblogger (33) | Kanzleramt (9) | Matthias Willenbacher (5) | juwi (13) | Energiewende (372)