Bundesnetzagentur veröffentlicht Bundesbedarfsplan-Monitoring

09.08.13  07:00 | Artikel: 955820 | News-Artikel (e)

Bundesnetzagentur veröffentlicht Bundesbedarfsplan-Monitoring
Jochen Homann,
Präsident der BNetzA
Bild: BNetzA
Homann: "Umfassender Überblick über den Stromnetzausbau"

Die Bundesnetzagentur informiert ab heute noch umfassender über den Fortschritt der Ausbauvorhaben im deutschen Stromübertragungsnetz. Der Internetauftritt zum Netzausbau www.netzausbau.de enthält jetzt Informationen zu den insgesamt 36 Leitungsbauvorhaben aus dem Bundesbedarfsplangesetz. Die einzelnen Vorhaben werden in einem Steckbrief beschrieben, hinzu kommen künftig auch Informationen zu Terminen, Beteiligungsmöglichkeiten und aktuellen Zeitplänen. Damit wird das bereits bestehende Informationsangebot zum Netzausbau stark erweitert. Bereits seit dem letzten Jahr informiert die Internetseite über den Stand der Ausbauvorhaben aus dem Energieleitungsausbaugesetz (EnLAG).

"Wir wollen einen umfassenden Überblick über den Stromnetzausbau in Deutschland bieten. Deshalb haben wir in das Bundesbedarfsplan-Monitoring nicht nur die Vorhaben aufgenommen, für die wir zuständig sind, sondern auch die Maßnahmen, für die die Länder verantwortlich sind", sagte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. "Unser Internetauftritt zum Netzausbau wird damit zur ersten Anlaufstelle für alle, die am Ausbau des Übertragungsnetzes interessiert sind."

Das Ende Juli in Kraft getretene Bundesbedarfsplangesetz enthält 36 Maßnahmen, die in den kommenden zehn Jahren für ein sicheres und stabiles Stromnetz notwendig sind. Zu den Vorhaben zählen auch vier Leitungen für die Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ), die den verlustarmen Transport großer Energiemengen zwischen dem Norden und dem Süden Deutschlands ermöglichen. Die ersten Anträge der Netzbetreiber für länderübergreifende Projekte im Rahmen der Bundesfachplanung erwartet die Bundesnetzagentur bis Ende des Jahres.

Gleichzeitig mit dem neuen Bundesbedarfsplan-Monitoring hat die Bundesnetzagentur ihren aktuellen Quartalsbericht über die Vorhaben aus dem EnLAG veröffentlicht. Das Bundesbedarfsplan-Monitoring ist auf den Internetseiten der Bundesnetzagentur zum Netzausbau unter www.netzausbau.deveröffentlicht.




(Quelle: BNetzA)


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Netze | Energiepolitik

Schlagworte:

Bundesbedarfsplan (10) | Ausbauvorhaben | Stromübertragungsnetz (4) | Leitungsbauvorhaben | Beteiligungsmöglichkeiten | Bundesnetzagentur (54)