Fell: Windkraftblockade im Spessart endlich beenden

24.07.13  07:00 | Artikel: 955774 | News-Artikel (Red)

Grünen-MdB Hans-Josef Fell fordert Planungsausschuss auf, gegen zusätzliche Restriktionen für Windkraft zu stimmen

"Die Windkraftblockade im Spessart muss endlich beendet und ein Zonierungskonzept für den Naturpark erstellt werden", so der Grüne Energiepolitiker Hans-Josef Fell. Anlässlich der morgigen Sitzung des Planungsausschusses des Regionalen Planungsverbandes fordert er die Mitglieder zum Handeln auf, gegen die dort zur Abstimmung stehenden weiteren Tabukriterien für Windkraft.

Seit Jahren stehe nun schon die Ausweisung von Vorrang- und Vorbehaltsgebieten aus und nun sei geplant die Abstandsflächen von 500 bzw. 800 auf 1000 Meter zu gemischten Bauflächen und Wohnbebauung zu erhöhen. "Die Windkraftinvestoren in der Region brauchen endlich Planungssicherheit und keine neuen Ausschluss- und Tabukriterien", so Fell. Nun zeige sich, wie verheerend sich der Einfluss von Windkraftgegnern aus der Atomlobby auf Ministerpräsident Seehofer auswirke.

Grünen-MdB Hans-Josef Fell: "Es wäre gut, wenn sich der Planungssauschuss für einen zügigen Windkraftausbau ausspricht und damit ein Zeichen setzt gegen die offensichtlichen und willkürlichen Sabotageversuche gegen die Energiewende durch Ministerpräsident Seehofer."




Autor: Hans-Josef Fell, MdB

www.hans-josef-fell.de

Hans-Josef Fell ist energiepolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied des Bundestages seit 1998. Wir veröffentlichen regelmäßig einen Teil der wöchentlichen Infobriefe.



Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik

Schlagworte:

Planungsausschuss | Windkraftblockade | Spessart | Restriktionen | Windkraft (80)