In 80 Tagen ins Kanzleramt - Ein Buch geht auf die Reise

23.07.13  14:00 | Artikel: 955772 | News-Artikel (Red)

In 80 Tagen ins Kanzleramt - Ein Buch geht auf die ReiseEinige Energieblogger schicken Matthias Willenbachers Buch «Mein unmoralisches Angebot an die Kanzlerin» auf eine große Reise. Rechtzeitig zur Bundestagswahl am 22. September soll es die Bundeskanzlerin persönlich in Berlin erreichen. 80 Tage vorher entstand diese Idee – und wir bitten unsere Leser heute, sich mit uns und mit dem Buch für die Energiewende einzusetzen.

Matthias Willenbacher macht in seinem Buch «Mein unmoralisches Angebot an die Kanzlerin» unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel tatsächlich ein unmoralisches Angebot:

Er verschenkt alle seine Anteile an juwi, mittlerweile ein Weltunternehmen mit 1.800 Mitarbeitern, an die mehr als 500 Bürgerenergiegenossenschaften in Deutschland, wenn die Bundesregierung beschließt, bis 2020 Energie ausschließlich aus sauberen und dezentralen Energiequellen gewinnen zu wollen.

Das klingt zunächst nach einem Versprechen mit einem unrealistischen Wetteinsatz. Ist es aber nicht, wenn man die Energiewende auch politisch konsequent umsetzen würde.

Einzelheiten zur Aktion, bei der das Buch von vielen Personen gelesen werden und dann weiter versendet werden soll, gibt es auf der Seite von Robert Dölling (energie-experten.org).

Folgende Energieblogger sind aktuell an der Ation beteiligt:

Robert Doelling (energie-experten.org) verschickt Bücher von Hamburg aus. Cornelia Daniel-Gruber (dachgold.eu) startet sogar im österreichischen Wien. Erhard Renz (sonnenfluesterer.de) startet im hessischen Bürstadt bei Worms, Kilian Rüfer (sustainment.de) im niedersächsischen Wedemark bei Hannover und Thorsten Zörner (blog.stromhaltig.de) in Mauer bei Heidelberg. Insgesamt sind so schon bereits mehr als 50 Bücher unterwegs!
Wir sind natürlich auch mit dabei!

Verfolgen Sie die Spur der Bücher.






(Autor: Energieblogger | Björn-Lars Kuhn)


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | Aktion | Energieblogger

Schlagworte:

unmoralisches Angebot (3) | Energieblogger (33) | Kanzleramt (9) | Matthias Willenbacher (5) | juwi (13) | Energiewende (372)