Genossenschaften setzen die Energiewende um

21.06.13  10:00 | Artikel: 955675 | News-Artikel (e)

Genossenschaften setzen die Energiewende umDer Genossenschaftsverband e.V. verfügt bundesweit über das größte Neugründungsportal bei Erneuerbaren Energien. Der Verband stellte gestern in Hannover eine neue zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Energiewirtschaft vor. Wie die Energiewende durch Genossenschaften gelingen kann, welchen Mehrwert Energiegenossenschaften für die Errichter und Betreiber bieten und wie eine bestmögliche Planungs- und Investitionssicherheit gelingen kann, diskutierte heute Hubertus Heil, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag mit Vertretern von Kommunen und Unternehmen in Hannover.

Bei den Energiegenossenschaften verzeichnet der Genossenschaftsverband seit Jahren einen starken Anstieg der Neugründungen. Denn gerade bei den Erneuerbaren Energien ist die Genossenschaft bundesweit ein attraktives Geschäftsmodell geworden, an dem sich immer mehr Bürger beteiligen wollen.

"Wer in Deutschland Infrastrukturvorhaben vorantreiben möchte erfährt immer wieder, wie stark die Interessen der Bürger vor Ort auseinandergehen. Bürger wollen einbezogen werden und verstehen, was dort passiert", so Michael Bockelmann, Verbandspräsident des Genossenschaftsverbandes. Der Genossenschaftsverband prüft und berät allein in Niedersachsen rund 370 Genossenschaften, davon 52 im Energiebereich.

"Genossenschaftliche Kooperationen und die verstärkte Einbindung von regionalen Energieversorgern, Kommunen und Stadtwerken können einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten. Die Bundespolitik steht in der Verantwortung dafür die notwendige Investitions- und Planungssicherheit zu schaffen", so Hubertus Heil, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion.

Die Energiewende ist ein Gemeinschaftsprojekt. Eine neue, bundesweite Gemeinschaftsinitiative - die VR BKE Beratungsgesellschaft für Klima & Energie mbH - hat sich heute in Hannover als erste zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Energiewirtschaft vorgestellt. Die VR BKE GmbH mit Sitz in Berlin ist ein Beratungsunternehmen, das sich auf die risikoorientierte Analyse und Bewertung von EEG-Projekten spezialisiert hat. Sie bietet für Eigentümer, Nutzer, Kommunen, aber auch für Unternehmen und Finanzierer Möglichkeiten der Planungs- und Investitionssicherheit, und zwar von der Technik über die Finanzierung bis hin zu rechtlichen Anforderungen in Kooperation mit der GenoRechtAnwälte Rechtsanwaltsgesellschaft mbH.

Die VR BKE Beratungsgesellschaft versteht sich als eine spartenübergreifende Plattform für alle Fragen im Energiebereich.

Die Genossenschaft ermöglicht die Einbindung von Bürgern, aber auch von Unternehmen, Gemeinden, Kommunen oder Stadt. Die Mitglieder sind gleichzeitig die Entscheidungsträger. Mit ihren Einzahlungen (Eigenkapital der Genossenschaft) und Fremdkapital (von regionalen Banken) finanziert sich die Genossenschaft. Erwirtschaftete Gewinne können als Dividende an die Mitglieder zurückfließen.




(Quelle: Genossenschaftsverband e.V.)


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiewende | Bürger

Schlagworte:

Genossenschaften (17) | Energiewende (372) | Neugründungsportal | Erneuerbare Energien (146) | Energiegenossenschaften (8) | Geschäftsmodell (36) | Energieversorger (64)