China beauftragt VDE-Institut mit Begutachtung von Solarmodulherstellern

21.06.13  08:00 | Artikel: 955674 | News-Artikel (e)

China beauftragt VDE-Institut mit Begutachtung von SolarmodulherstellernDas VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut wurde vom chinesischen International Cooperation Center, National Development and Reform Commission exklusiv beauftragt, chinesische Solarmodulhersteller zu evaluieren. Hiermit will die chinesische Regierung es ihrer Versicherungs- und Bankenwirtschaft erleichtern, Hersteller von Qualitätsprodukten besser zu identifizieren. Das Programm ist auf mehrere Jahre angelegt und soll auf alle Solarmodulhersteller in China angewandt werden.

Das VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut wurde vom chinesischen International Cooperation Center, National Development and Reform Commission (ICC-NDRC) exklusiv beauftragt, chinesische Solarmodulhersteller zu evaluieren. Hiermit will die chinesische Regierung es ihrer Versicherungs- und Bankenwirtschaft erleichtern, Hersteller von Qualitätsprodukten besser zu identifizieren. Das Programm ist auf mehrere Jahre angelegt und soll auf alle Solarmodulhersteller in China angewandt werden.

Das Begutachtungsverfahren erfolgt in zwei Stufen: Im ersten Schritt findet eine umfassende Evaluierung des Herstellerbetriebs durch das VDE-Institut statt. Ein Bewertungsreport fasst zusammen, ob das Unternehmen in der Lage ist, qualitativ hochwertige Produkte für die internationalen Märkte zu liefern. Anschließend werden stichprobenartig Solarmodule in einem VDE-Partnerlabor intensiv auf Sicherheit und Performance überprüft. Diese Testphase wird ebenfalls mit einem VDE-Report abgeschlossen. Im Anschluss verfassen die Experten des VDE-Instituts einen zusammenfassenden Report, der alle relevanten Daten zur technischen Bankability des Herstellers und seines Produktes beinhaltet. Dieser wird an die ICC-NDRC übergeben, die ihn an Versicherungen, Investoren, Banken und Regierungsorganisationen weiterleitet.

"Wir haben uns für das VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut entschieden, weil es absolut vertrauenswürdig und auf den internationalen Märkten hoch angesehen ist", so Dr. Wang Jin, Managing Director des ICC. "Für uns ist es sehr wichtig in diesem Programm mit einem unabhängigen Partner zusammenzuarbeiten, der von den Marktüberwachungsbehörden anerkannt ist." Das VDE-Institut ist seit vielen Jahren mit seinen Prüf- und Zertifizierungsleistungen auch in Asien aktiv. Allein in China ist es mit sieben Niederlassungen vertreten. Mit seinen Partnerlaboren im chinesischen Wuxi sowie in Singapur bietet es umfangreiche Qualitäts- und Sicherheitsprüfungen für Photovoltaik-Systeme und Komponenten an.

"Unsere Qualitätskriterien für PV-Produkte, die wir in enger Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE) entwickelt haben, reichen weit über die internationalen Standards hinaus und sind sorgfältig auf die jeweiligen regionalen Anforderungen abgestimmt", sagt Wilfried Jäger, Vorsitzender der Geschäftsführung des VDE-Instituts. "Für uns ist es eine wichtige Aufgabe, die Photovoltaik-Branche dabei nachhaltig zu unterstützen, hochwertige und sichere Produkte auf den Markt zu bringen."




(Quelle: VDE)


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Photovoltaik | international

Schlagworte:

Solarmodulhersteller | VDE-Institut | Begutachtung | Qualitätsprodukte | China (25)