Fell: Internationale Energie Agentur endlich auf dem richtigen Weg

28.05.13  06:00 | Artikel: 955569 | News-Artikel (Red)

Fell: Internationale Energie Agentur endlich auf dem richtigen Weg
Hans-Josef Fell, MdB
Sprecher für Energiepolitik
der Bundestagsfraktion
Bündnis 90/Die Grünen
In dem am Freitag erschienen Länderbericht „Deutschland 2013“ schlägt die Internationalen Energieagentur (IEA) ganz neue Töne an. Im Gegensatz zu früheren Länderberichten erntet Deutschland nun Lob für die Energiewende. Dabei sieht die IEA Deutschland nicht nur auf dem richtigen Weg, sondern hebt auch noch das Erneuere-Energien-Gesetz (EEG) als ein effektives Instrument zum Ausbau regenerativer Energien hervor.

Die IEA erkennt nun endlich an, dass das EEG einen entscheidenden Beitrag zur Senkung der Erzeugungskosten der Erneuerbarer Energien leistet. Dabei steht vor allem die EEG-Umlage für die Durchführbarkeit des Ausstiegs aus der Energieversorgung durch fossile und atomare Energieträger, denn dadurch werden die meisten Stromverbraucher am Ausbau regenerativer Energien beteiligt. Dabei spart die IEA nicht mit Kritik zu den ausufernden Befreiungen der Industrie. Auch die Versorgungssicherheit hält die IEA für die nahe Zukunft gewährleistet. Für die kommenden Jahre verfüge Deutschland mit seinem Kraftwerkspark über ausreichend Erzeugungskapazitäten.

Damit rückt die IEA von ihrer anfänglichen Kritik über die Abkehr der deutschen Energiepolitik von der Atomkraft ab und bestätigt den deutschen Kurs hin zu Erneuerbaren Energien. Bislang war die Energieagentur eine der heftigsten Kritikerin des Atomausstiegs und warnte mit eindringlichen Worten vor den negativen Folgen für Klimaschutz, Versorgungssicherheit und bezahlbarer Stromerzeugung in ganz Europa. Nunmehr bekräftigt die Agentur das Potenzial der Erneuerbaren Energien für den Klima- und Umweltschutz, aber auch für Deutschland als Hochindustriestandort. Deutschland sei mit seinem Ziel die CO2-Emissionen bis 2020 um 40% zu reduzieren auf bestem Wege. Um so wichtiger ist es, dass der Ausbau der Erneuerbaren Energien nicht ausgebremst wird, so wie es die Bundesregierung immer wieder versucht.

Zusammenfassung des Berichts




Autor: Hans-Josef Fell, MdB

www.hans-josef-fell.de

Hans-Josef Fell ist energiepolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied des Bundestages seit 1998. Wir veröffentlichen regelmäßig einen Teil der wöchentlichen Infobriefe.



Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | international

Schlagworte:

Energieagentur (8) | IEA (7) | Deutschland 2013 (2) | EEG (377) | Bericht (13) | Energieversorgung (72) | Atomausstieg (20) | Versorgungssicherheit (50)