Statistik: Einzelhandel erwirtschaftet fast 8 Prozent online

16.05.13  13:00 | Artikel: 955505 | News-Artikel (Red)

Statistik: Einzelhandel erwirtschaftet fast 8 Prozent onlineIm Rahmen unserer Reihe «Statistiken und Infografiken» präsentieren wir Ihnen wieder ein paar interessante Zahlen: Die Entwicklung des Online-Handels des Deutschen Einzelhandels.

33 Milliarden Euro erwirtschaftete der Online-Handel nach Angaben des Kölner Instituts für Handelsforschung (IFH Köln) im vergangenen Jahr. Das entspricht fast acht Prozent des Einzelhandels-Umsatzes. Ohne die so genannten Fast Moving Consumer Goods (FMCG) wie Nahrungsmittel und Körperpflegeprodukte sind es sogar 14,2 Prozent.

Aber nicht alle Branchen profitieren gleichermaßen vom Online-Geschäft. Während der Anteil im Bereich der Sortimente Consumer Electronics/Elektro (17 Prozent) und Fashion & Accessoires (16,8 Prozent) besonders hoch ist, spielt das Internet beim Kauf von Produkten aus den Bereichen Heimwerken & Garten (2,6 Prozent) und FMCG (0,8 Prozent) nur eine untergeordnete Rolle.

Generell gilt, dass der eCommerce in den nächsten Jahren branchenübergreifend immer wichtiger werden wird. „Der Einzelhandel funktioniert nur noch mit dem Internet, nicht dagegen. Gleichzeitig bringt die neue Mobilität des Internets durch Smartphones und Tablets die Online- und Offline-Shopping-Welten näher zusammen. Von einer Stagnation des Online-Wachstums ist auch in den kommenden Jahren kaum auszugehen“, so Hansjürgen Heinick vom IFH Köln.

Anteil Online Handel am Umsatz Einzelhandel Deutschland
Quelle: Statista




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

Statistik | eCommerce | mobiles Internet

Schlagworte:

Einzelhandel (4) | Statistik (102) | Online-Handel (10) | Branchen (15) | Umsätze (8) | Internet (139)