Fraunhofer ISE veröffentlicht aktuelle Zahlen zu erneuerbaren Energien

11.04.13  06:00 | Artikel: 955389 | News-Artikel (Red)

Fraunhofer ISE veröffentlicht aktuelle Zahlen zu erneuerbaren EnergienDas Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE (Freiburg) hat die Monatsgänge der Stromerzeugung mit Photovoltaik-Anlagen und Windkraftwerken in Deutschland für das erste Quartal 2013 veröffentlicht.

Obwohl die installierte Photovoltaik-Leistung auf 33,4 Gigawatt (GW) stieg, wurden in den drei Monaten 500 Gigawattstunden (GWh) weniger Solarstrom erzeugt als im Vorjahresquartal. Im Januar 2013 waren es 350 GWh, im März stieg die Solarstrom-Produktion auf 2,3 Terawattstunden (TWh).

Die schwankende Solarstromerzeugung wurde teilweise durch Windkraftwerke ausgeglichen. Beide Technologien erzeugten im Februar zusammen 3,9 TWh, im März 7 TWh Strom. Konventionelle Kraftwerke lieferten den Rest. Deutschland ist nach wie vor Stromexporteur und hat in den drei Monaten je 4,5 - 6 TWh exportiert.

Auf den Seiten des Instituts stehen folgende Dokumente zum Download bereit:

Aktuelle Fakten zur Photovoltaik in Deutschland
Deutschland lässt das fossil-nukleare Energiezeitalter hinter sich. Photovoltaik wird in unserer nachhaltigen Energiezukunft eine bedeutende Rolle spielen. Die vorliegende Zusammenstellung aktuellster Fakten, Zahlen und Erkenntnisse soll eine gesamtheitliche Bewertung des Photovoltaik-Ausbaus in Deutschland unterstützen.

Stromproduktion aus Solar- und Windenergie
Dieser Foliensatz zeigt die Monatsgänge der Leistungen von Photovoltaik, Wind und konventionellen Energien. Er wird wöchentlich um die aktuellen Daten erweitert, so dass immer aktuelle und transparente Daten und Grafiken zur Verfügung stehen.

Zur Themenseite "Daten zu Erneuerbaren Energien" des Fraunhofer ISE.




(Autor: Fraunhofer ISE)


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Studie

Schlagworte:

Pressemitteilung (102) | Fraunhofer ISE (5) | Stromerzeugung (91) | Studie (125) | Monatsgänge | Stromproduktion (11) | Fakten (7)