Studie: Wirtschaftsredakteure setzen auf Blogs (2)

22.01.13  10:25 | Artikel: 955058 | News-Artikel (Red)

Studie: Wirtschaftsredakteure setzen auf Blogs (2)Die im Januar 2013 veröffentlichte Studie „Wie häufig nutzen Journalisten Blogs?“ zeigt, dass 2 von 3 Journalisten Blogs zu Recherchezwecken nutzen. Pressesprecher und Blogger Jost Broichmann befragte dazu im Dezember 2012 etwa 12.000 Journalisten - knapp 500 antworteten. Anhand der erhobenen soziodemographischen Daten der Umfrageteilnehmer konnten auch besonders aktive Altersklassen, Medien und Nachrichtenressorts identifiziert werden.

Keine große Überraschung: Junge Journalisten nutzen Blogs häufiger für ihre Arbeit, als die älteren Kollegen. Sechs von sieben der unter dreißigjährigen gaben in der Onlineumfrage an, dass sie häufig oder gelegentlich Blogs für Ihre Recherchen nutzen – das sind 86 Prozent. In der Altersklasse “30-50 Jahre” sind es nur noch 68 Prozent, ab “50+” noch knappe 57 Prozent, die Blogs für Ihre Arbeit nutzen. Das Ergebnis der Umfrage spiegelt wieder, dass die jüngeren Pressevertreter mit den Medien aufgewachsen sind, die sie jetzt für ihre Arbeit nutzen. Auffällig ist nur, dass in der Altersklasse “30-50 Jahre” die regelmäßige Blognutzung mit knapp 30 Prozent am höchsten ist.

Online-Redaktionen nutzen besonders besonders häufig Blogs: 80 Prozent der Online-Journalisten gaben an, dort zu recherchieren, die Hälfte davon regelmäßig. Unter den 77 Prozent der Journalisten die Crossmedial veröffentlichen, sind viele Onlineaffine zu vermuten. Dies wäre eine Erklärung für die fast identische Prozentzahl mit den Online-Journalisten, lediglich die sporadische Nutzung fällt hier aber deutlich höher aus. Die Pressevertreter aus den Printbereichen, Radio und TV bilden das Schlusslicht der Blognutzer. Auffällig: besonders Radio- und TV-Journalisten nutzen sie kaum regelmäßig.

Nutzung von Blogs durch Journalisten | by cmblogger.de (Jost Broichmann)

Die einzelnen Ressorts nutzen Blogs unterschiedlich stark. Die Vermutung, dass beispielsweise IT- und Technik-Journalisten besonders häufig Blogs nutzen würden, bestätigt sich nicht. Spitzenreiter mit 78 Prozent sind aber Ressorts aus Wirtschaft und Finanzen. Sie führen vor Politik und Regionalressorts – obwohl bei letzteren die regelmäßige Blognutzung überraschend stark ist. Im Lokaljournalismus setzen anscheinend einige Redaktionen auf ein regelmäßiges Blog-Screening. Die IT-Journalisten lagen mit 67 Prozent nur im Durchschnitt.

In einer weitergehenden Untersuchung wird analysiert, ob sich beispielsweise bei den Geschlechtern oder Anstellungsarten unterschiedliche Blognutzung erkennen lassen. Die Ergebnisse sowie weitere Infografiken veröffentlicht Broichmann auch in seinem Blog www.cmblogger.de




Autor: Jost Broichmann

www.cmblogger.de

Jost Broichmann hat viele Jahre als Pressesprecher, Kommunikationsmanager und selbständiger PR-Berater gearbeitet. In den 1990 Jahren beteiligte er sich an der Gründung regionaler Fernsehsender und produzierte verschiedene TV-Formate und Imagefilme für Kino und Internet. Seine Erfahrung reicht vom kleinen Gastronomiebetrieb bis zum Pharmakonzern. Seit 2009 ist er Sprecher eines Öko-Energieversorgers und Mitglied im Lenkungskreis Kommunikation des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft. Er hält regelmäßig Vorträge zu Themen in den Fachgebieten Marketing, Public Relations und Social Media und veröffentlicht Fachartikel auf dem persönlichen Blog cmblogger.de



Themenbereiche:

Internet | Journalismus | Medien

Schlagworte:

Blogs (4) | Umfrage (100) | Journalismus (12) | Onlineumfrage (3) | Studie (125) | Pressevertreter (3) | Recherche (6) | Corporate Blogs (3) | Unternehmen (104)