Amtliche Geodaten werden kostenlos zur Verfügung gestellt

18.01.13  10:55 | Artikel: 955047 | News-Artikel (e)

Amtliche Geodaten werden kostenlos zur Verfügung gestelltOpen Government und Open Data sind für Grün-Rot wichtiger Teil einer transparenten und bürgernahen Landesregierung. Als erstes Flächenland gibt Baden-Württemberg deshalb ab sofort Geobasisdaten in amtlicher Qualität und mit weitreichenden Nutzungsrechten frei. Mit der kostenlosen Bereitstellung der amtlichen Geobasisdaten übernehmen wir bundesweit eine Vorreiterrolle bei Open Data“, kündigte Verbraucherminister Alexander Bonde in Stuttgart an. Damit sei auch eine langjährige Forderung der OpenStreetMap-Community erfüllt.

Weitreichende Nutzungsrechte für amtliche Karten

Kartenbeispiel LGL
Kartenbeispiel Bereich Rottweil - Villingen-Schwenningen - Tuttlingen
große Karte 70%, Ausschnitt 100% - Datengrundlage: LGL, www.lgl-bw.de


Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Wirtschaft können jetzt eine Vielzahl von Kartenausschnitten und Luftbildern für nichtkommerzielle und kommerzielle Zwecke verwenden. Die möglichen Einsatzgebiete reichen von Vereinsschriften, Wandertafeln und Flyern bis zu Immobilienexposees oder Ausstellungstafeln. „Mit den freigegebenen amtlichen Karten können Nutzerinnen und Nutzer zukünftig genaues Kartenmaterial verwenden, ohne einen Vertrag abzuschließen, ohne etwas zu bezahlen und ohne sich einem rechtlichen Risiko auszusetzen“, erläuterte Bonde. Einzige Voraussetzung für die Nutzung: Die Quelle des Kartenmaterials ist mit „Datengrundlage:
LGL, www.lgl-bw.de“ anzugeben.

Der Einsatz auf der eigenen Internetseite ist damit explizit erlaubt.

weitere Informationen und Download von Kartenmaterial finden Sie beim
Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung




(Quelle: Landesportal Baden-Württemberg)


Themenbereiche:

Internet | Geodaten | Open Data

Schlagworte:

Geodaten (5) | kostenlos (29) | Geobasisdaten | Baden-Württemberg (57) | Vorreiterrolle | Open Data | Kartenausschnitte | Luftbilder