Warnung vor angeblicher Kreditkartenverifizierung durch das Bundesministerium des Innern

14.01.13  06:00 | Artikel: 955031 | News-Artikel (e)

Warnung vor angeblicher Kreditkartenverifizierung durch das Bundesministerium des InnernDas Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und das Bundeskriminalamt (BKA) warnen vor derzeit im Umlauf befindlichen E-Mails mit dem Betreff „Verifizierung ihrer Kreditkarte“.

Die Empfänger werden aufgefordert, einen in der E-Mail enthaltenen Internet-Link mit der Bezeichnung „VeriSign“ anzuklicken. Auf der sich dann öffnenden Webseite sollen Kreditkartendaten eingegeben werden, um diese angeblich auf ihre Sicherheit überprüfen zu lassen.

Diese E-Mails sind mit „Bundesamt des Innern“ unterzeichnet.

BKA: Phishing-E-Mail

Das BSI und das BKA warnen:

Das Bundesministerium des Innern ist nicht Urheber dieser E-Mails!

Es handelt sich hierbei um einen Versuch, Ihre persönlichen Kreditkarteninformationen rechtswidrig auszuspähen.


Sollten Sie eine derartige E-Mail erhalten, klicken Sie auf keinen Fall auf den darin angegebenen Internet-Link, sondern löschen Sie diese umgehend.

Internetkriminelle nutzen regelmäßig solche so genannten Phishing-E-Mails, um Daten wie Kreditkarteninformationen oder PIN- und TAN-Nummern abzufragen und anschließend missbräuchlich einzusetzen. Dazu fälschen sie die Absenderangaben und hoffen auf ein sorgloses Verhalten der Empfänger.

Weitere Informationen zum Thema Phishing und zu den Schutzmaßnahmen erhalten Sie auf den Internetseiten des BSI und des BKA:

https://www.bsi-fuer-buerger.de/...

http://www.bka.de/...




(Quelle: BKA)


Themenbereiche:

Sicherheit | eMail | Internet

Schlagworte:

BSI (75) | BKA (9) | Bundeskriminalamt (2) | Kreditkartenverifizierung | Kreditkartendaten | Phishing (9) | E-Mail (21) | Warnung