Fell: Monitoringbericht zur Energiewende: Setzen, Sechs!

18.12.12  13:30 | Artikel: 954897 | News-Artikel (Red)

Fell: Monitoringbericht zur Energiewende: Setzen, Sechs!Die Regierungskommission zur Überwachung der Energiewende stellt der Regierung Merkel ein blamables Zeugnis aus: Wirtschaftsminister Rösler und Umweltminister Altmaier sind die Sitzenbleiber der Energiewende: Setzen, Sechs!

Die Kommission kritisiert zutreffend die Untätigkeit der Regierung in Sachen Energieeffizienz. Statt eigene Initiativen im Strom-, Wärme-und Verkehrssektor zu starten, beschäftigen sich Rösler & Co. mit der schrittweisen Demontage des von Rot-Grün eingeführten Erneuerbare-Energie-Gesetzes, des einzigen erfolgreichen Instruments zur Energiewende.

Die Experten warnen ausdrücklich davor, dass der Zuwachs der Erneuerbaren Energien im Stromsektor kein Selbstläufer sei. Statt den Ausbau zu bremsen, muss Schwarz-Gelb endlich dafür sorgen, dass die Netzintegration beschleunigt wird und Speicherkapazitäten geschaffen werden.

Das Versagen bei der Energiewende ist auch ein Versagen im Klimaschutz, denn das beste Instrument zur Bekämpfung des Klimawandels ist eine Umstellung der Energieversorgung auf Erneuerbare Energien.

Der Monitoringbericht zeigt, dass die Bundesregierung die Energiewende weder kann noch will.

zum Monitoringbericht




Autor: Hans-Josef Fell, MdB

www.hans-josef-fell.de

Hans-Josef Fell ist energiepolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied des Bundestages seit 1998. Wir veröffentlichen regelmäßig einen Teil der wöchentlichen Infobriefe.



Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik

Schlagworte:

Monitoringbericht (8) | Bundesregierung (104) | Energiewende (372) | Netzintegration (9) | EEG (377) | Speicherkapazitäten (3)