AEE: Bundesländervergleich Erneuerbare Energien 2012

13.12.12  10:05 | Artikel: 954876 | News-Artikel (e)

AEE: Bundesländervergleich Erneuerbare Energien 2012Die Energiewende spielt sich vor Ort in Deutschlands Kommunen und Regionen ab. Dort wird das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) mit seinen Kernbestandteilen wie degressiver Einspeisevergütung und garantiertem Netzzugang in die Praxis umgesetzt. Je nach regionalen Gegebenheiten verfügen die Bundesländer über unterschiedlich großes Potenzial zur Nutzung einzelner Erneuerbarer-Energien-Technologien. Dabei geht es neben dem viel diskutierten Stromsektor ebenso um die Nutzung Erneuerbarer Energien zum Heizen und für den Verkehrssektor. In Deutschlands Regionen spielen neben geographischen Gegebenheiten die politischen Rahmenbedingungen eine entscheidende Rolle für den Erfolg Erneuerbarer Energien (EE). Nicht nur durch Bundesgesetze, sondern auch durch zahlreiche Regelungen auf Landesebene wird das Ausbautempo für Erneuerbare Energien bestimmt. Länder, die sich selbst ehrgeizige Ziele gesetzt und entsprechende Fördermaßnahmen geschaffen haben, ebnen den Weg zur Energieversorgung der Zukunft.

Wie aber sehen die Rahmenbedingungen für Erneuerbare Energien konkret vor Ort aus? Was tun die Bundesländer zur Förderung Erneuerbarer Energien und wie schlägt sich dies in der Entwicklung der Branche sowie in der wirtschaftlichen Entwicklung der jeweiligen Regionen nieder?

Solche Fragestellungen stehen im Mittelpunkt der von Februar bis September 2012 durchgeführten Bundesländer-Vergleichsstudie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) und des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW). Im Auftrag der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) hatten beide Institute 2008 erstmals die Anstrengungen und Erfolge der Bundesländer in Sachen Erneuerbare Energien untersucht. Eine Nachfolgestudie folgte zwei Jahre später. Ende 2012 liegt nunmehr eine weitere Aktualisierung vor. Analysiert werden politische Anstrengungen und tatsächlicher Erfolg beim Ausbau Erneuerbarer Energien ebenso wie beim wirtschaftlichen Wandel im Zuge der technologischen Entwicklung. Durch den Vergleich wird deutlich, welche Regionen in welchen Bereichen Vorreiter bei Erneuerbaren Energien sind und wo noch Nachholbedarf besteht. Mit der Studie soll die Transparenz über den Stand und die Entwicklung Erneuerbarer Energien in Deutschlands Regionen erhöht werden. Die Studie bildet die Grundlage für die Verleihung des Bundesländerpreises LEITSTERN 2012.

Das vorliegende Renews Spezial fasst die Studie zusammen und stellt die Gewinnerländer näher vor.

61_Renews_Spezial_Bundeslaendervergleich_Endfassung_online.pdf




(Quelle: Agentur für Erneuerbare Energien e.V. (AEE))


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Öffentlichkeit

Schlagworte:

SELECT Count(NewsID) AS fRC FROM tbl_news WHERE Tags Like '%Bundesländervergleich%';SELECT Count(NewsID) AS fRC FROM tbl_news WHERE Tags Like '% Erneuerbare Energien%';SELECT Count(NewsID) AS fRC FROM tbl_news WHERE Tags Like '% LEITSTERN 2012%';SELECT Count(NewsID) AS fRC FROM tbl_news WHERE Tags Like '% Transparenz%';Bundesländervergleich (2) | Erneuerbare Energien (146) | LEITSTERN 2012 (2) | Transparenz (27)