IBC SOLAR expandiert mit eigenständiger Tochtergesellschaft in Indien

07.11.12  05:00 | Artikel: 954748 | News-Artikel (e)

IBC SOLAR expandiert mit eigenständiger Tochtergesellschaft in IndienDie IBC SOLAR AG, eines der weltweit führenden Systemhäuser für Photovoltaik, gründet in Indien die Tochtergesellschaft IBC SOLAR Projects Pvt. Ltd. und erweitert damit ihr internationales Netz an eigenständigen Niederlassungen. Seit 2008 ist IBC SOLAR im indischen Markt aktiv. Als Generalunternehmer im EPC-Geschäft (Engineering, Procurement, Construction) hat IBC SOLAR bereits erfolgreich mehrere Großprojekte im Megawattbereich in Indien realisiert. Mit der neuen Tochter in Mumbai festigt die IBC SOLAR ihre Präsenz vor Ort, treibt ihr Engagement im Zukunftsmarkt Indien weiter voran und ist nun in insgesamt zwölf Auslandsmärkten mit Tochtergesellschaften vertreten.

Die Aktivitäten der neuen Tochtergesellschaft konzentrieren sich vor allem auf das Projektgeschäft, die Installation großer Photovoltaik-Kraftwerke, sowie auf netzunabhängige (Off-Grid) Anlagen und Systeme zur Notstromversorgung. „Gerade abgelegene Dörfer haben Probleme mit der öffentlichen Stromversorgung. Off-Grid Systeme sind der Schlüssel, um die Energieversorgung zu stabilisieren. Die Nachfrage ist dementsprechend hoch“, erklärt Jan-Marc Raitz, Geschäftsführer der indischen Tochtergesellschaft.

Die IBC SOLAR AG ist seit mehr als vier Jahren mit Photovoltaikprojekten in Indien aktiv und konnte sich bereits durch die erfolgreiche Umsetzung zahlreicher großer Solarprojekte im Markt etablieren. Mit der Gründung der indischen Niederlassung untermauert das Unternehmen nachhaltig sein Engagement als starker lokaler Partner und betreut seine Projekte von Anfang bis Ende direkt vor Ort.

Als Generalunternehmer mit einem Rund-um-Sorglos-Paket eliminiert IBC SOLAR Projects Pvt. Ltd. Schnittstellenproblematiken zwischen den einzelnen Projektbeteiligten. Für einen reibungslosen Ablauf werden Projektplanung und Umsetzung durch Ansprechpartner vor Ort koordiniert. Das sorgt für kurze Kommunikationswege und stellt die pünktliche Fertigstellung der PV-Anlage sicher. Zusätzliche Sicherheit erhalten Investoren durch die von unabhängigen Gutachtern durchgeführten Leistungsverhältnis-Tests (performance ratio tests). Darüber hinaus erhält der Kunde eine mehrjährige Produkt- und Anlagenleistungsgarantie. Ergänzende Verträge zur technischen Betriebsführung und Wartung runden das Paket ab. Eventuell auftretende Störungen können so zeitnah erkannt und behoben werden, wodurch Ausfälle und damit finanzielle Einbußen nahezu ausgeschlossen werden können.

„Wir sind davon überzeugt, dass die Kombination aus erstklassiger deutscher Ingenieurskunst, langjähriger Erfahrung und sicherer Investition genau das ist, was der indische Markt verlangt“, so Jan-Marc Raitz.

IBC SOLAR entwickelt derzeit innovative Geschäftsmodelle für den indischen Markt, um bei ausgewählten kleineren Projekten bis 1 Megawatt (MW) die gesamte Projektentwicklung zu übernehmen und gewährleistet ihre Vorfinanzierung, ehe sie von interessierten Investoren gekauft werden können. Dadurch werden Investoren die Projektfinanzierung und das Risiko abgenommen. Auch die Projektentwicklung außerhalb des Einspeisetarifs bietet durch den in Indien eingeführten Zertifikate-Handel attraktive Möglichkeiten.




(Quelle: IBC Solar)


Themenbereiche:

Photovoltaik | erneuerbare Energien | Unternehmen

Schlagworte:

IBC SOLAR (2) | Indien (3) | Expansion | Ausladsgeschäft | Photovoltaik (210) | IBC SOLAR Projects Pvt. Ltd. | Geschäftsmodelle (22)