Statistik: Eine Milliarde Smartphones - Android liegt vorn

28.08.12  06:30 | Artikel: 954558 | News-Artikel (Red)

Der Siegeszug des Betriebssystems Android ist nicht aufzuhalten, ebenso wenig, wie der Trend zu Smartphones. Laut Schätzung des Ex-Nokia-Exec Tomi Ahonen waren im zweiten Quartal 2012 weltweit knapp über eine Milliarde Smartphones in Benutzung. Allein mit Android-Smartphones telefonieren derzeit 427 Millionen Menschen. Apples iPhone kommt mit 198 Millionen Nutzern auf Platz drei hinter Symbian mit noch 259 Millionen aktiven Geräten.


Datenquelle: Statista

Blackberry ist auf Platz vier mit 108 Mio. Geräten noch wahrnehmbar. Dahinter kommen dann eher weit abgeschlagen die restlichen Systeme. Windows-Geräte rangieren am unteren Ende des Skala und spielen auf dem Markt eher eine untergeordnete Rolle. Den Trend zur mobilen Gesellschaft hat Microsoft wohl schlicht verschlafen.

Die Zahl eine Milliarde ist eine deutliche Aussage. Trotzdem gibt es immer och Aussagen von Angestellten oder Unternehmern, die das ganze als Modeerscheinung abtun; ein böser Fehler, wenn man sich auch die Zugriffe im Bereich des mobilen Internets anschaut.




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

mobiles Internet | Smartphones | Statistik

Schlagworte:

Android (11) | Smartphones (29) | Betriebssystem (14) | Blackberry (3) | Windows (5) | Marktzahlen | Statistik (102)