Wir nutzen auf dieser Seite Cookies, die für die Funktion der Seite notwendig sind.
Diese dienen nicht dem Tracking und gelten nur für die aktuelle Sitzung.

Für statistische Zwecke nutzen wir Google Analytics. Dabei werden sog. Tracking-Cookies gesetzt, die auf ihrem Gerät gespeichert werden. Sie können wählen, ob Sie der Verwendung von Google Analytics zustimmen:



Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Kurz-Tipp: Websitezugriffe in zwei Analyticsprofile schreiben

18.02.12  12:30 | Artikel: 954306 | News-Artikel (Red)

Ab und zu, aus welchen Gründen auch immer, kann es notwendig sein, die Seitenaufrufe einer Domain in zwei Profile von Google Analytics gleichzeitig zu speichern. Die Frage taucht auch relativ oft in Web auf. Wir zeigen Ihnen heute, wie dies mit wenigen Handgriffen möglich ist.

Gründe für das Schreiben in verschiedene Profile sind sehr unterschiedlich. Die Trennung von reinem Tracking der Pages und den eCommerce-Funktionen werden häufig genannt.

Um dieses Tracking einzurichten, müssen natürlich zwei bestehende Profile vorhanden sein. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese der gleichen Kundennummer zugeordnet sind oder nciht.

Das weitgehend normale Script zum Tracking sieht so aus:

<script type="text/javascript">

var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push(['_setAccount', 'UA-123456789-9']);
_gaq.push(['_gat._anonymizeIp']);
_gaq.push(['_trackPageview']);

(function() )();

</script>




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

Google | SEO | Internet

Schlagworte:

Software (53) | Google Analytics (2) | Profile | JavaScript (5)