Proteus Solutions GbR stellt ARES PDF2Image-Converter fertig

11.10.10  07:30 | Artikel: 952080 | Proteus Direkt

Proteus Solutions GbR stellt ARES PDF2Image-Converter fertigDie Proteus Solutions GbR stellt mit dem ARES PDF2Image-Converter eine neue Standard-Applikation zum Download zur Verfügung.

Sucht man derzeit in Netz nach Unternehmen, die solche Konverter vertreiben, so findet man oft nur solche, die spezielle Steuerelemente für die eigene Programmierung anbieten. Diese sind zudem auch noch recht hochpreisig angesiedelt. Für den normalen Internetuser, der diese Konvertierung benötigt, ist selbst Programmieren nicht immer möglich. Hier stellt ARES eine klare Alternative dar.

Keine Installation, sofern das .NET-Framework 2.0 auf dem Rechner vorhanden ist, sowie eine einfache und intuitive Bedienung und eine übersichtliche Oberfläche machen das Konvertieren von PDF-Dokumenten auch für ungeübte Nutzer zum Kinderspiel.

Die Umwandlung von PDF-Seiten in entsprechende Bilddateien pro Seite wird mittlerweile recht häufig benötigt. Man bekommt immer mehr Dokumente in diesem bekannten Austauschformat; selbst bei Scannern ist PDF mittlerweile zum Standard geworden.

Empfängt man jedoch beispielsweise ein mehrseitiges PDF und möchte auf die Schnelle eine Zeichnung, ein Diagramm oder andere wichtige Inhalte als Grafik zur Verfügung haben, um diese ggf. weiter bearbeiten zu können, hat man meist schlechte Karten oder die passende Software gerade nicht zur Hand.

Auch so genannte Blätterkataloge oder auch PageFlip-Kataloge genannt, die im Internet immer mehr Verbreitung finden, um Prospekte oder Kataloge seitenweise wie in einem Buch anzeigen zu können, benötigen alle Bilddaten als Grundlage zur Anzeige. Einfache Handarbeit via Screenshot des angezeigten Inhaltes ist zwar bei Einzelseiten möglich, jedoch sehr zeitaufwändig. Zudem ist z.B. eine Bildgröße, die über die Monitorauflösung hinaus geht, so ohne weiteres nicht möglich.

Mit ARES gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Mit einfacher Eingabe der gewünschten Maße erstellt das Programm, sauber in einer Ordnerstruktur abgelegt, bis zu drei verschiedene Größen von Bilddateien in einem Durchlauf.

Diese drei Größen ergeben sich, aus den für Blätterkataloge meist verwendeten Formaten: Das Standardformat für die Blätteransicht, das Zoomformat bei Vergrößerung der Seite und das Miniformat für die Darstellung von Thumbnails, also kleinen Vorschaubildern.

ARES steht in der frei erhältlichen Variante als Shareware-Version zur Verfügung und kann auf der Internetseite der Proteus Solutions GbR heruntergeladen werden. Mit der Begrenzung maximal fünf Seiten eines PDF-Dokuments zu konvertieren, kann die Applikation ohne Einschränkung getestet werden. Für die Problemstellungen des Tagesgeschäftes sollte das ausreichen.

Die Vollversion steht den Kunden zur Verfügung, die größere Dokumente zu konvertieren haben. Der Preis der Applikation liegt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bei 70,21 EUR incl. Mehrwertsteuer. Ein Upgrade auf die Vollversion ist jederzeit über einen erworbenen Lizenzschlüssel möglich.

Die Proteus Solutions stellt auch gerne die reine Dienstleistung des Konvertierens größerer Dokumente zur Verfügung oder bietet die komplette Integration der Blätterkataloge in die Internetpräsenz des Kunden an. Ebenso sind kundenspezifische Weiterentwicklungen oder Anpassungen problemlos möglich.

Kundenreferenzen, die den Einsatz von Blätterkatalogen zeigen, können auf der Internetseite der Proteus Solutions nachgeschlagen werden.

Pressemitteilung-Proteus-Solutions-ARES-PDF2ImageConverter.pdf




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

Produkt | Lösung | Proteus | PM

Schlagworte:

Proteus (58) | Programm (20) | Applikation (3) | Konverter (5) | Flash-Book (3) | PageFlip (3) | Blätterkatalog (3) | PDF2Image (3) | ARES (3)