Schriftarten einer Website: Google hilft weiter

26.05.10  08:50 | Artikel: 952032 | News-Artikel (Red)

Schriftarten einer Website: Google hilft weiterDie Gestaltungsmöglichkeiten auf einer Internetseite sind begrenzt. Jedenfalls, wenn es um die Wahl der geeigneten Schriftart geht.
Traditionell gibt es eine Hand voll Schriftarten wie Verdana, Arial, Times New Roman, Gergia, Courier und ein paar andere. Das sind die Fonts, die plattformunabhängig von (fast) jedem Browser auf den meisten Systemen dargestellt werden. In vielen Fällen reicht die Auswahl allerdings nicht aus.

Oft sind es jedoch die Agenturen, die Design über alles stellen und mit den richtigen Schriftarten auf einer Seite arbeiten möchten. Da die speziellen Fonts nicht angezeigt werden können werden de facto Grafiken zur Umsetzung benutzt. So finden sich recht oft Menüeinträge für die Navigation und Übrschriften, die als reine Grafien verwendet werden. Aus mehreren Gründen eine schlechte Idee.

Suchmaschinen können diese Grafiken natürlich nicht lesen und somit den enthaltenen Text auch nicht indizieren. Und auch wenn die Grafiken recht klein sind, benötigen diese doch immer länger zum Laden, als reiner Text. Wenn Seiteninhalte jetzt noch mehrsprachig über eine Datenbank oder ein CMS erfolgen sollen, dann wird es umständlich.

Das Problem ist seit Jahren bekannt. Schriftarten zum herunterladen beim Anzeigen einer Seite sind schon lange realisiert worden. Allerdings konnten sich diese Techniken nicht richtig durchsetzen. Eine Alternative kommt jetzt wieder einmal aus dem Hause Google.

Über die sog. Google Font API lassen sich einige weitere frei erhältliche Schriftarten im Web verwenden. Die Implementierung dieser erfolgt dabei, wie bei Google üblich, über die Einbindung einer Javascript-Resource. Die Verwendung der kostenlosen Schriftarten ist dadurch recht einfach zu realisieren.
Eine Übersicht über die neuen Schriftarten sowie eine ausführliche Beschreibung der API ist auf den Seiten des Google Font Directorys verfügbar.

code.google.com/webfonts




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

Google | Komponenten | Software | Internet

Schlagworte:

Alternative (17) | Browser (17) | Google (72) | interaktiv (2) | Internet (139) | kostenlos (29) | Tipps (19)