Aprilscherz aus dem Radio

01.04.10  08:30 | Artikel: 952020 | News-Artikel (Red)

Seit heute morgen berichten einige Radiosender ernsthaft und seriös über das eMail-Porto, welches zum 1. Juni eingeführt werden soll. Dabei soll nach Angabe der Sender, das Bundesministerium für Post und Telekommunikation die Grundlage geschaffen haben, eMails mit einem Porto zu belegen, das bei 1 Cent pro versendete Mail liegt.
Damit soll der marode Staatshaushalt entsprechend entlastet werden und die Wettbewerbsbedingungen der Post verbessert werden, das ja die Anzahl der normalen Briefe rückläufig ist.

Durchaus eine Meldung, die viele Hörer verunsichert und Einschaltquoten bringt.

Ein Blick hinter die Kulissen dieser gut geplanten Aprilscherz-Idee zeigt allerdings, was wirklich an dieser Meldung dran ist:


  1. Durch eine Google-Suche nach der Domain 'www.email-porto.de' sieht man, dass die Ergebnisse erst vor ein paar Stunden indiziert wurden. Eine Suche mit 'site:www.email-porto.de' bringt keinerlei gespeicherten Cache-Ergebnisse. Ergo, die Seite gibt es noch nicht so lange.

  2. Bei einer Abfrage der Domain bei der Registrierungsstelle DENIC erhält man als Domaininhaber Herr Mario Zimbalski. Dieser ist, wie eine weitere Recherche ergibt, noch mit weiteren Medienseiten verknüpft. Unter anderem taucht dieser als Domain-Admin von RTL Radio auf.

  3. Recherchiert man weiter in diversen Suchmaschinen, wird recht schnell klar, das dieses Thema in den letzten Monaten nicht diskutiert wurde. So schnell und heimlich arbeiten unsere Politiker dann doch nicht.


Interessant ist, dass ab ca. 9:00 Uhr die genannte Internetseite nicht mehr erreichbar ist. Entweder wegen Überlastung, weil jede Menge Sender auf diese verweisen, oder irgendjemand hat sich schon über die Impressumsangaben aufgeregt und die Sache unterbunden. Wir werden noch sehen, was passiert.




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

NIX

Schlagworte:

Presse (170)