professionelle Hightech-Webseiten immer erfolgreich ?

27.02.10  16:33 | Artikel: 952006 | Proteus Statement

[ein persönlicher Kommentar von Björn-Lars Kuhn]
Immer häufiger finde ich im Netz kommerzielle, meist große Internetseiten, die mir sagen, das ich z.B. einen veralteten Browser benutze.
Natürlich hat sich die Technik im Internet weiter entwickelt, schließlich benutzen wir diese ja auch und programmieren sie sogar. Aber ist der Hype immer bei der aktuellen Version dabei zu sein richtig ? Oder kann sich das auch negativ auswirken ?

Stellen Sie sich vor, Sie betreiben eine Internetseite mit einem Shop und wollen Ihre Produkte online verkaufen. Nichts außergewöhnliches. Ihr Shop ist nagelneu, technisch der letzte Schrei... aber wenn ein neuer Kunde auf Ihre Seite kommt ... stehen unten links in der Statusleiste des Browsers merkwürdige Fehlermeldungen, die Sie als Betreiber nicht bemerkt haben ?
Ja, Ihr Kunde nutzt z.B. immer noch einen Browser der Version 6. Kann man ihm ja auch nicht verbieten. Soll er eben eine aktuelle Version benutzen. Download-Link steht oben links: „Jetzt Internet Explorer 8 runterladen“.
Aber folgen wir mal der Argumentation, die sich daraus ergibt, oder zumindest ergeben kann.
Ihr Kunde würde ja schon gerne die Version 8 installieren, aber dummerweise sitzt dieser noch vor einem Rechner mit Windows 2000. Auch kein Problem, soll er eben Windows XP, Vista oder Windows 7 installieren. Ach so, XP gibt’s ja nicht mehr. Dann also gleich Windows 7. Aber das wird vermutlich mit seiner alten Hardware auch nicht richtig flott laufen... neuer Rechner ?
Tja, dann wohl anderer Shop-Anbieter!

Sie meinen, das ist ein Einzelfall? Keineswegs. Und selbst wenn das so wäre, hätten Sie mindestens diesem Kunden klar vor Augen geführt: „Bei uns können nur die Kunden etwas kaufen, die technisch auf der Höhe sind; alle anderen: Schönen Tag noch!“
Ist das die richtige Verkaufsstrategie?

Dabei gibt es genügend Gründe, warum gerade bei diesem Kunden nicht der neuste Rechner steht. Vielleicht ist sein Rechner mit einem CAD-Programm ausgerüstet, für das es noch keine neueren Versionen gibt? Durchaus keine Seltenheit.

Optisch gut gemachte Seiten sind mit Sicherheit die richtige Entscheidung. Aber neben der Optik sollten allemal die Geschwindigkeit und die Systemvoraussetzungen der Seite nicht aus den Augen verloren werden. Und die Kunden, die technisch tatsächlich alle Vorraussetzungen erfüllen, können mit Sicherheit auch gut mit weniger Hightech umgehen.

Nachdenklich geworden ?
Schreiben Sie mir Ihren Kommentar doch per eMail.

Proteus-Artikel-952006.pdf




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

TopFachTipps | Kommentar | SEO | Proteus

Schlagworte:

Browser (26) | Internet (139) | Websites (27) | Kommentar (56)