Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

(N)ONLINER Atlas 2012: 76 Prozent der Deutschen sind online

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Fachartikel
Proteus Direkt
Statements
Autorenliste
Messen & Termine
Vorträge, Seminare
& Workshops
Buch:
Jahrbuch
Energiewende 2014
Buch:
Hybridstrommarkt
Buch:
Netzpolitik &
Sicherheit
Buch:
Herausforderung
Energiewende 2013
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Websites und SEO
Fachbuch-
empfehlungen
Suche










(N)ONLINER Atlas 2012: 76 Prozent der Deutschen sind online

(N)ONLINER Atlas 2012: 76 Prozent der Deutschen sind onlineDie aktuellen Zahlen des (N)ONLINER Atlas 2012 der Initiative D21 weisen nur noch einen leichten Anstieg der Internetnutzung um 0,9 Prozentpunkte im vergangenen Jahr in Deutschland aus. Damit sind 75,6 Prozent der Deutschen online. Die Hürde von 75 Prozent Internetnutzern in Deutschland wurde erstmals knapp überschritten.

Der geringe Zuwachs von 0,9 Prozentpunkten zeigt, dass sich der Trend der vergangenen Jahre bestätigt und die Internetzuwachsraten zunehmend stagnieren. Nur wenige Deutsche haben innerhalb des letzten Jahres das Internet für sich entdeckt und auch die Anzahl der Nutzungsplaner ist erneut leicht gesunken. Gaben 2011 noch 3,3 Prozent der Deutschen an, das Internet innerhalb der nächsten 12 Monate nutzen zu wollen, sind es 2012 nur noch 3,1 Prozent. Insgesamt wird deutlich, dass der digitale Graben innerhalb Deutschlands noch
immer verläuft: 24,4 Prozent der Deutschen nutzen das Internet noch nicht.

Für die zwölfte Ausgabe des (N)ONLINER Atlas führte TNS Infratest im Auftrag der Initiative D21 über 30.000 Interviews durch. Gefragt wurde nach Kriterien wie Alter, Geschlecht, Einkommen, Bildungsstand oder Beschäftigung, die detaillierte Rückschlüsse auf die Internetnutzung in den einzelnen Bundesländern zulassen. Damit bietet die Studie einen ausführlichen Blick auf die derzeitigen Rahmenbedingungen für die digitale Gesellschaft in Deutschland.

Dabei wird aber auch deutlich: Der Zuwachs kommt vor allem aus den Gruppen, in denen das Internet bisher noch kaum genutzt wurde. So kann die Gruppe der ab 70-Jährigen einen Zuwachs von 3,6 Prozentpunkten aufweisen (2012: 28,2 Prozent; 2011: 24,6 Prozent) und auch die Gruppe der 60- bis 69-Jährigen hat sich von 57,3 Prozent im Vorjahr auf 60,4 Prozent Internetnutzer gesteigert. Dies zeigt, dass die zielgruppenspezifische Förderung der bisher weniger vom Internet erreichten Bevölkerungsgruppen erfolgreich ist – und weiterhin wichtig bleibt.

Die wichtigsten Ergebnisse in Kürze:

Internetnutzung in Deutschland

  • 75,6 Prozent der Deutschen sind online.
  • Erstmals liegt die Zuwachsrate bei den Internetnutzern unter einem Prozentpunkt.
  • Inzwischen sind 53,2 Millionen Personen über 14 Jahren online.

    Internetnutzung nach Geschlecht
  • Frauen mit stärkerem Wachstum des Onliner-Anteils.
  • Weiterhin deutliche Unterschiede bei der Internetnutzung nach Geschlecht.

    Internetnutzung nach Altersgruppen
  • Der Onliner-Anteil bei jungen Menschen stagniert, da dort bereits ein hoher Sättigungsgrad erreicht ist.
  • Größter Zuwachs in den Gruppen der 60- bis 69-Jährigen sowie 70plus.

    Internetnutzung nach Bildung
  • Stagnierender Anteil der Internetnutzer in der Gruppe mit formal einfacher Bildung.
  • Überdurchschnittlicher Zuwachs bei Absolventen weiterbildender Schulen ohne Abitur.

    Internetzugang in Deutschland
  • Der Anteil an Breitbandnutzern nimmt weiterhin zu.
  • Deutlicher Rückgang bei Schmalbandnutzern.

    Onliner-Anteil nach Bundesländern
  • Höchster Breitbandanteil in Berlin.
  • Größter Zuwachs im Saarland und in Mecklenburg-Vorpommern.

    Die vollständige Studie kann auf der Seite der Initiative D21 heruntergeladen werden.





    (Quelle: Initiative D21 e.V.)


  •  Trackbacks (0):    Trackback-Adresse: h t t p://psrd.de/trackback/@954437

    0 Kommentar(e) zum Artikel.
    Kommentar schreiben


    Themenbereiche:

    Marketing | Studie

    Schlagworte:

    (N)ONLINER Atlas 2012 | Initiative D21 (3) | Studie (117) | Umfrageergebnisse (2) | Internetnutzung (3)




    Seite per Mail versenden

    Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954437







    © by Proteus Solutions GbR 2015


    Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
    Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
    Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



    Proteus Solutions GbR , Meisenweg 5, 78549 Spaichingen
    Tel: 07424-940013-70 oder 0800-50506055, Fax 07424-940013-77
    Spam@proteus-solutions.de

    91.20.27.140 - (02.09.2015 08:20:09)


     

    verwandte Themen
    11.11.14 | Artikel: 962061
    Mit Schirm, Charme und Videokamera neue Kunden gewinnen

    Immer mehr Unternehmen verlagern ihr Geschäft ins Internet. Dort wollen sie neue Kunden gewinnen, die nicht vor der Haustür zu finden sind. Die Onlinekunden wollen dabei zunehmend auch bewegte Bilder sehen.

    25.2.15 | Artikel: 962422
    RealNetworks Umfrage: Deutsche telefonieren immer noch gern

    Das klassische Telefonat steht bei den Deutschen zwischen 16 und 45 Jahren immer noch hoch im Kurs: Für 68 Prozent der Deutschen ist es - nach dem persönlichen Kontakt - das Hauptmittel für die Kontaktpflege.

    19.11.14 | Artikel: 962084
    Bezahlen mit dem Handy bleibt in Deutschland Zukunftsmusik

    Während Online-Shopping und Online-Banking am heimischen PC für die meisten Bundesbürger längst zur Alltagsroutine geworden sind, zeigen sich die Deutschen beim Bezahlen mit dem Handy und beim mobilen Banking weiterhin wenig innovationsfreudig.

    8.7.15 | Artikel: 962826
    Digitale Technologien und das Vertrauen in die Medien

    Der Begriff «Lügenpresse» ist jüngst zum Unwort des Jahres 2014 bestimmt worden. Als Vertreter eben dieser imaginierten Lügenpresse müssen sich derzeit - sei es durch Pegida-Demonstranten oder von zahlreichen Online-Kommentatoren - viele Journalisten bezeichnen lassen. Generell wird dieser Berufsgruppe hierzulande vergleichsweise wenig Vertrauen entgegengebracht. …

    Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
    28.11.14 | Artikel: 962117
    BITKOM: Smartphones und Tablets sind zu Weihnachten gefragt

    Digitale Technik ist auch in diesem Weihnachtsgeschäft wieder heiß begehrt. An der Spitze der beliebtesten Hightech-Geräte stehen wie im Vorjahr Tablet Computer und Smartphones.

    22.1.15 | Artikel: 962306
    Journalistenverbände DPV und bdfj sind besorgt: Geht Sicherheit wirklich vor Pressefreiheit?

    Die Berufsverbände DPV und bdfj sehen eine bedenkliche Entwicklung bezüglich des Rechts auf freie Meinungsäußerung. Anlass hierfür ist ein Artikel der überregional wahrgenommenen Tageszeitung New York Times …

    aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
    3.8.15 | Artikel: 962887
    Peter Schaar: netzpolitik.org - Abgründe des Landesverrats oder Angriff auf den Rechtsstaat?

    Dass im Jahr 1962 viele Menschen gegen die Besetzung der Spiegel-Zentrale auf die Straße gingen, hat auch damit zu tun, dass der Angriff auf die Pressefreiheit mit Händen zu greifen war.

    5.3.15 | Artikel: 962448
    Leistungsschutzrecht für Presseverleger

    Das wurde während einer öffentlichen Anhörung des Rechtsausschusses am Mittwoch deutlich, bei der über einen gemeinsamen Gesetzentwurf der Oppositionsfraktionen von Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen zur Abschaffung des Leistungsschutzrechts diskutiert wurde. …