Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Handy-Viren in Zukunft ein Problem?

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Fachartikel
Proteus Direkt
Statements
Autorenliste
Messen & Termine
Vorträge, Seminare
& Workshops
Buch:
Jahrbuch
Energiewende 2014
Buch:
Hybridstrommarkt
Buch:
Netzpolitik &
Sicherheit
Buch:
Herausforderung
Energiewende 2013
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Websites und SEO
Fachbuch-
empfehlungen
Suche










Handy-Viren in Zukunft ein Problem?

Handy-Viren in Zukunft ein Problem?
Bild: 7mobile.de
Die Zahl der Smartphones steigt kontinuierlich. Seit Anfang des Jahres gibt es gut 20 Mio. Nutzer der mobilen Geräte. Doch diese machen sich zunehmend Sorgen um die Sicherheit.

Unbemerkte SMS, Anwahl von Premium-Nummern (0900), Zugriff auf Bankkonten oder Tracking von Standorten. Das sind ein paar Möglichkeiten, die Schadsoftware auf Smartphones und Tablets zur Verfügung stehen. Aber auch das Mithören von Gesprächen taucht in verschiedenen Foren schon auf.

Der Internet-Handyshops 7mobile.de hat zum Thema Virengefahr und Schadsoftware ein Befragung durchgeführt. Die repräsentative Befragung zeigte, dass 58 der deutschen Nutzer überhöhte Rechnungen befürchten. 45 Prozent haben bedenken, was den unbemerkten Zugriff auf das eigene Bankkonto betrifft. Das unbemerkte Nutzen von persönlichen Kontaktdaten bringt gut 36 Prozent der Besitzer ins Grübeln.

Nach einer Studie von Juniper Networks stieg die Zahl der aktiven Handy-Viren in den letzten 12 Monaten auf über 28.500.

Deutschland ist derzeit noch nicht in hohem Maß betroffen. 10 Prozent der User im Alterssegment 18-34 hatten schon mal negative Erfahrungen mit solch böser Software.

"Wie bei Programmen, die man für seinen PC aus dem Internet herunterlädt, ist auch bei Handy-Software Vorsicht geboten. Um sich zu schützen, sollten Smartphone-Nutzer nicht unbedacht Apps auf das Smartphone laden. Am besten informiert man sich vor jedem Download genau über das Programm, etwa anhand der Bewertungen durch andere Nutzer", informiert Thorsten Piontek, Geschäftsführer von 7mobile.de.

Weitere Infos finden Sie auf den Seite von 7mobile.de.




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

mobiles Internet | Datenschutz | Sicherheit

Schlagworte:

Viren (14) | Smartphone (63) | Gefahr (11) | Umfrage (91) | Studie (117) | Sicherheit (120) | Datenschutz (110)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954359







© by Proteus Solutions GbR 2015


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Meisenweg 5, 78549 Spaichingen
Tel: 07424-940013-70 oder 0800-50506055, Fax 07424-940013-77
Spam@proteus-solutions.de

91.20.27.140 - (03.09.2015 01:45:09)


 

verwandte Themen
2.12.14 | Artikel: 962127
Unabhängigkeit für Datenschutzbeauftragte

Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur «Stärkung der Unabhängigkeit der Datenschutzaufsicht im Bund durch Errichtung einer obersten Bundesbehörde» (18/2848) stößt bei einer Reihe von Experten auf Kritik in einzelnen Punkten.

30.1.15 | Artikel: 962336
eco Studie IT-Sicherheit: Bedrohung für Unternehmen nimmt in 2015 stark zu

Keine Entwarnung für die deutsche Wirtschaft: Die Bedrohungen durch Cyberkriminalität und Wirtschaftsspionage nehmen laut aktuellem eco Report «IT Sicherheit 2015» weiterhin zu.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
10.2.15 | Artikel: 962380
Studie zum Passwort-Schutz: Internet-Kriminelle haben oft leichtes Spiel (Video)

Viele Deutsche gehen zu sorglos mit ihren Online-Konten um. Das zeigt eine aktuelle Studie der Convios Consulting GmbH für GMX und WEB.DE. Zwar ändert mittlerweile jeder zweite Bundesbürger regelmäßig seine Zugangsdaten …

7.7.15 | Artikel: 962817
Nur Minderheit nutzt WLAN außerhalb der eigenen vier Wände

Nur rund 39 Prozent der Internetnutzer in Deutschland nutzen WLAN-Netze außerhalb der eigenen Wohnung. Auch bei den Smartphone-Besitzern ist der Anteil mit 45 Prozent eher gering.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
19.11.14 | Artikel: 962084
Bezahlen mit dem Handy bleibt in Deutschland Zukunftsmusik

Während Online-Shopping und Online-Banking am heimischen PC für die meisten Bundesbürger längst zur Alltagsroutine geworden sind, zeigen sich die Deutschen beim Bezahlen mit dem Handy und beim mobilen Banking weiterhin wenig innovationsfreudig.

13.7.15 | Artikel: 962829
DJV begrüßt Klagen von Medien gegen Bespitzelung

Der Deutsche Journalisten-Verband hat es begrüßt, dass nach dem Magazin «Der Spiegel» jetzt auch das Handelsblatt rechtliche Schritte gegen die mögliche Bespitzelung durch US- amerikanische Geheimdienste eingelegt hat.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
11.5.15 | Artikel: 962665
Die Deutschen lieben ihr Bargeld

Zu diesem Schluss kommt neben der Deutschen Bundesbank nun auch die aktuelle Studie des EHI Retail Institute, das Forschung für den Handel betreibt.

22.1.15 | Artikel: 962309
Bernd Schreiner: Ich bin Terrorist

Bundesinnenminister Thomas de Maizière will laut heise.de die Sicherheitsbehörden in die Lage versetzen, verschlüsselte Kommunikation zu entschlüsseln oder zu umgehen”.