Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Webmaster: Trends und Marktanteile richtig einschätzen

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Fachartikel
Proteus Direkt
Statements
Autorenliste
Messen & Termine
Vorträge, Seminare
& Workshops
Buch:
Jahrbuch
Energiewende 2014
Buch:
Hybridstrommarkt
Buch:
Netzpolitik &
Sicherheit
Buch:
Herausforderung
Energiewende 2013
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Websites und SEO
Fachbuch-
empfehlungen
Suche










Webmaster: Trends und Marktanteile richtig einschätzen

Webmaster: Trends und Marktanteile richtig einschätzenDie Meldungen über Marktanteile, verkaufte Einheiten und Technologieführerschaften werden gerne von Herstellern publiziert. Ob diese auch immer die Realität wiederspiegeln sei dahingestellt.

Wer nachvollziehen können möchte, welche Technologien oder welche Software im Bereich des Web eingesetzt wird, der sollte unabhängig von Pressemeldungen der verschiedenen Anbieter im Web recherchieren.

In diversen Statistik-Veröffentlichungen haben wir schon auf einige verlässliche Datengrundlagen wie z.B. WebHits hingewiesen. Wer allerdings mehr in die Tiefe gehen möchte und nicht nur oberflächlich vergleichen möchte, der sei auf die Seite trends.builtwith.com verwiesen (in englischer Sprache)

Datengrundlage dieser Statistiken und Auswertungen sind ca. 90 Millionen Website, die indexiert worden sind. Damit lässt sich auf jeden Fall repräsentativ die Nutzung verschiedener Entwicklungen ableiten.

Ein paar Beispiele der auf builtwith veröffentlichten Daten (Angaben gerundet), die auch in jedem Bereich mit den entsprechenden Diagrammen dargestellt werden:


  • 53% der aller Webserver basieren auf Apache, ca. 40% auf dem Microsoft IIS; bei größeren Websites wird der IIS bevorzugt

  • 12,4 Mio. Websites nutzen Google Analytics

  • 63% der Sites, die CMS-Systeme nutzen, basieren auf WordPress, nur 10% nutzen Joomla

  • 95% der auf Websites befindlichen Karten sind Google Maps Karten

  • Es gibt knapp 450.000 Facebook-Like-Buttons, aber nur 92.000 Twitter-Buttons

  • Es werden weltweit ca. 7,3 Mio Nachrichtenfeeds angeboten (nur RSS)


Weitere Daten und Fakten über die Bereiche

  • Advertisements

  • Analytics

  • Content Delivery Networks

  • Content Management Systems

  • Document Info

  • E-commerce

  • Encoding

  • Syndication Feeds

  • Web Frameworks

  • JavaScript

  • Maps

  • Audio/Video

  • Parked Hosting

  • Payment Provider

  • Web Server

  • Software

  • Search Engines

  • Widgets


können auf builtwith.com abgerufen werden.

Die Daten werden wöchentlich aktualisiert und stehen kostenlos zur Information zur Verfügung.

Proteus Solutions News: Screenshots trends.builtwith.com

Weitere Auswertungen und Datenquellen können gekauft werden.

trends.builtwith.com/




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Statistik | SEO | Statistik | Wissen

Schlagworte:

Internet (193) | Statistiken (5) | Trends | Datengrundlage (2) | Auswertungen (2) | Technologien (15)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@953162







© by Proteus Solutions GbR 2015


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Meisenweg 5, 78549 Spaichingen
Tel: 07424-940013-70 oder 0800-50506055, Fax 07424-940013-77
Spam@proteus-solutions.de

91.20.28.247 - (04.09.2015 12:15:09)


 

verwandte Themen
10.11.14 | Artikel: 962057
Voller Einsatz, leere Kasse - Was bedeutet der Mindestlohn für Praktikanten?

«Wenn man bei uns ein Praktikum macht, sollte man vorher für seinen Lebensunterhalt sorgen», sagte Arndt Festerling, Chefredakteur der Frankfurter Rundschau …

29.3.15 | Artikel: 962531
Die zehn größten Gefahren im Internet

Schadsoftware in Form von Trojanern und Würmern ist derzeit die größte Gefahr im Internet. Das berichtet der Digitalverband BITKOM. Trojaner führen auf befallenen Geräten unbemerkt gefährliche Aktionen aus …

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
1.4.15 | Artikel: 962546
Bundesbürger surfen am liebsten mit dem Notebook

Das Notebook ist derzeit das beliebteste Gerät für die Nutzung des Internet. Gut zwei Drittel (68 Prozent) aller Internetnutzer in Deutschland gehen mit einem Notebook ins Web.

18.3.15 | Artikel: 962489
Good Bye Microsoft Internet Explorer

20 Jahre hat er viele Internetnutzer begleitet, hat den sog. Browser-Krieg mitgemacht und wird jetzt nach 20 Jahren in den Ruhestand geschickt: Der «Microsoft Internet Explorer».

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
28.8.15 | Artikel: 962975
Jedes zweite Unternehmen setzt auf Social-Media-Teams

Die Social-Media-Aktivitäten von Unternehmen werden stärker professionalisiert. Erstmals verantworten in mehr als der Hälfte der IT- und Telekommunikationsunternehmen (51 Prozent) eigene Teams die Kommunikation in Sozialen Netzwerken wie Twitter …

20.8.15 | Artikel: 962945
Ermittlungen gegen netzpolitik.org (2)

Zwischen Bundesjustizministerium (BMJV) und dem inzwischen in den Ruhestand versetzten Generalbundesanwalt (GBA) Harald Range gibt es weiterhin stark differierende Wahrnehmungen über Vorgänge im Zuge der Ermittlungen gegen zwei Journalisten des Blogs netzpolitik.

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
22.6.15 | Artikel: 962797
Katharina Nocun: Lüge und Verrat in der Politik

Würde ein Krimi über die Einführung der Vorratsdatenspeicherung in Deutschland geschrieben werden, der passende Titel wäre wohl «Lüge und Verrat».

27.7.15 | Artikel: 962865
Rechtlich sehr fragwürdige Schnüffelei der gesetzlichen Krankenkassen!

Die Datenschutzbeauftragte Frau Andrea Voßhoff hat in dem neuesten Tätigkeitsbericht für die Jahre 2013 und 2014 erhebliche Datenschutzverstöße der GKV`en bei der Übermittlung von Unterlagen zu dem individuellen Gesundheitszustand der einzelnen Versicherten/Patienten festgestellt.…