Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Schufa-Forschungsprojekt gekündigt

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Fachartikel
Proteus Direkt
Statements
Autorenliste
Messen & Termine
Vorträge, Seminare
& Workshops
Buch:
Jahrbuch
Energiewende 2014
Buch:
Hybridstrommarkt
Buch:
Netzpolitik &
Sicherheit
Buch:
Herausforderung
Energiewende 2013
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Websites und SEO
Fachbuch-
empfehlungen
Suche










Schufa-Forschungsprojekt gekündigt

Schufa-Forschungsprojekt gekündigtDen mit der SCHUFA Holding AG bestehenden Vertrag über eine Zusammenarbeit bei der Grundlagenforschung rund um technische Verarbeitung öffentlicher Web-Daten hat das Hasso-Plattner-Institut (HPI) heute gekündigt. Angesichts mancher Missverständnisse in der Öffentlichkeit über den vereinbarten Forschungsansatz und darauf aufbauender Reaktionen könne ein solches wissenschaftliches Projekt nicht unbelastet und mit der nötigen Ruhe durchgeführt werden, erklärte HPI-Direktor Christoph Meinel.

Das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für IT-Systems Engineering. Es betreibt unter Anderem auch eine Research School mit Forschungsaußenstellen in Kapstadt, Haifa und Nanjing. Im Mittelpunkt der HPI-Lehre und -Forschung stehen die Grundlagen und Anwendungen großer, hoch komplexer und vernetzter IT-Systeme, wie z.B. das World Wide Web. Einer der Forschungsschwerpunkte im Internet ist die semantische Erschließung und die sichere Verarbeitung von Daten. Das HPI kommt bei den CHE-Hochschulrankings stets auf Spitzenplätze.




(Quelle: HPI Hasso-Plattner-Institut)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Datenschutz | Software

Schlagworte:

SCHUFA Holding AG (2) | SchufaLab@HPI (2) | Hasso-Plattner-Institut (2) | Web-Daten (2) | Überwachung (48) | Datenschutz (110)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954418







© by Proteus Solutions GbR 2015


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Meisenweg 5, 78549 Spaichingen
Tel: 07424-940013-70 oder 0800-50506055, Fax 07424-940013-77
Spam@proteus-solutions.de

91.20.28.247 - (04.09.2015 09:45:04)


 

verwandte Themen
14.8.15 | Artikel: 962934
Verbraucherzentrale: Windows 10 - Überwachung bis zum letzten Klick

Mit Windows 10 von Microsoft kommt ein Betriebssystem auf den Markt, das den PC in eine Art private Abhöranlage verwandelt. Nach Smartphones und Tablets erfolgt jetzt auch am heimischen Schreibtischrechner oder Notebook eine umfassende Beobachtung.

24.7.15 | Artikel: 962860
Peter Schaar: Datenschutz? Ist mir doch egal!

Obwohl wir heute jeden Tag ungeheure Mengen digitaler Daten produzieren, reagieren die meisten Menschen auf die damit einhergehenden Gefahren eher gleichgültig.

Sie suchen nach speziellen Lösungen?
Wir helfen gerne weiter...
20.11.14 | Artikel: 962086
Studie IT-Sicherheit 2015: Deutsche Unternehmen verstärken Maßnahmen gegen Wirtschaftsspionage

Die deutsche Wirtschaft hat der Wirtschaftsspionage den Kampf angesagt. 81 Prozent der Unternehmen verstärken die Maßnahmen, um sich vor Ausspähung zu schützen.

11.6.15 | Artikel: 962758
Landesbeauftragter für den Datenschutz fordert mehr Widerstand der Landesregierung gegen die Vorratsdatenspeicherung

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz, Jörg Klingbeil, hofft auf einen deutlicheren Widerstand der Landesregierung bei der Beratung des Gesetzes zur Vorratsdatenspeicherung im Bundesrat am Freitag, den 12.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
19.4.15 | Artikel: 962603
«Find my Phone»: Google findet Smartphone über Websuche

Über den Android Device Manager bietet Google schon seit einiger Zeit die Möglichkeit, das eigene Smartphone zu orten. Nützlich ist dies immer dann, wenn das Gerät einmal verloren geht.

18.3.15 | Artikel: 962489
Good Bye Microsoft Internet Explorer

20 Jahre hat er viele Internetnutzer begleitet, hat den sog. Browser-Krieg mitgemacht und wird jetzt nach 20 Jahren in den Ruhestand geschickt: Der «Microsoft Internet Explorer».

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
14.4.15 | Artikel: 962585
Kommentar: Berliner Datenschutz, Windows XP und Diskussionen

Der Berliner Datenschutzbeauftragte Dr. Alexander Dix beanstandet aktuell, dass in der Berliner Verwaltung noch knapp 30.000 PC mit Windows XP laufen.

30.5.15 | Artikel: 962722
Neun von zehn Internetnutzern haben ihren digitalen Nachlass nicht geregelt

Internetnutzer sollten sich rechtzeitig mit der Frage beschäftigen, was nach dem Tod mit ihren digitalen Daten, wie etwa Social-Media-Profilen, geschehen soll.